Ringen Brugger erreicht das Viertelfinale

nod
Elena Brugger steht in Zagreb im Viertelfinale. Foto: Kadir Caliskan

Im Viertelfinale ist am Samstag Schluss gewesen für Elena Brugger beim Zagreb Open._

Das Ranking-Series-Turnier in Kroatien war der Startschuss für die Ringerinnen und Ringer ins olympische Jahr. Rund 560 Athleten aus der ganzen Welt hatten gemeldet.

Brugger, die in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm startete, war direkt fürs Hauptfeld qualifiziert. Hier besiegte die Ringerin des TuS Adelhausen die Türkin Elvira Kamal Oglu im Achtelfinale klar mit 4:0. Doch im Viertelfinale scheiterte die deutsche Olympiakader-Athletin an der Chinesin Qi Zhang. Die Asiatin gewann mit 6:0, war zu stark für Brugger, die dann auch in der Hoffnungsrunde gegen eine weitere Chinesin chancenlos war. Yongxin Fen, die sich anschließend auch noch die Bronzemedaille sicherte, ließ Brugger bei ihrem 10:0-Punktsieg keine Chance.

Das Finale war schließlich eine rein chinesische Angelegenheit. Kexin Hong holte Gold mit einem 7:2-Punktsieg gegen Brugger-Bezwingerin Qi Zhang. Ein kleiner Trost für Elena Brugger wird sein, dass bei Olympia auch in ihrer Gewichtsklasse nur eine Chinesin auf die Matte gehen kann. Zudem war an diesem Turnier mit der Moldawierin nur eine Europäerin besser als Elena Brugger. Auch das muss für die Eichslerin Motivation genug sein, um im Olympia-Jahr richtig Gas zu geben.                  nod

  • Bewertung
    1

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading