Ringen Kandern bleibtan derTabellenspitze

Ringen
Manuel Kiefer (rechts) holt einen der beiden Mattensiege für die RG Hausen-Zell II.           Foto: Rolf Rombach

Taisersdorf/Tennenbronn (rom). Gemischte Gefühle für die Bezirksvertreter in der Ringer-Landesliga Südbaden. Während die RG Hausen-Zell II im Vorkampf zum Regionalliga-Duell beim KSV Tennenbronn II klar mit 6:29 unterlag, sicherte sich der TSV Kandern den dritten Erfolg im dritten Kampf der jungen Saison. Mit 24:9 gewann der TSV bei der RHL Gottmadingen-Taisersdorf II sehr deutlich.

Das obwohl Mannschaftsführer Maik Scheurer keinen Starter für das Schwergewicht dabei hatte, was somit kampflos an die Gastgeber ging. Diesen Malus glich Nachwuchsringer Lesandro Springer (57 kg-Freistil) direkt zu Beginn mit einem 16:0-Überlegenheitssieg aus. Aron Weber (61 kg-Greco) musste einer Vierer-Wertung aus der ersten halben Minute bis zum Schluss nachlaufen und konnte aber nur noch auf 5:5 verkürzen, womit ein Punkt bei den Gastgebern blieb.

Luis Wohlschlegel (98 kg-Freistil) sorgte mit einem souveränen 10:0-Erfolg für die Führung des TSV Kandern, die fortan ausgebaut wurde. Felix Anselm (66 kg-Freistil, technische Überlegenheit), Schultersieger Esli Rediger (86 kg-Greco) und Alexander Anselm (71 kg-Greco, 8:2) legten den Matchball für Mika Rediger (80 kg-Freistil) zurecht, der mit seinem 18:4-Erfolg den vorzeitigen Sieg für den TSV klarmachte. Die Überlegenheitsniederlage von Ulf Becker (75 kg-Freistil) und der Schultersieg von Janis Wohlschlegel (75 kg-Greco) waren da nur noch von statistischer Bedeutung. Neben dem TSV Kandern ist nur noch die RKG Freiburg II ohne Niederlage.

Hausen-Zell II verliert klar

Ebenfalls nur zu neunt angetreten, musste sich die RG Hausen-Zell II die zweite Saisonniederlage abholen. Einzig der RG-Vorsitzende Marco Waßmer (130 kg-Greco) und Neuzugang Till Naumann (71 kg-Greco) begrenzten ihre Niederlagen. Waßmer verlor nach einer 2:1-Führung noch 2:5, Naumann mit 5:13 nach sechs Minuten. Zählbares brachte Johann Schmittel (66 kg-Freistil) durch einen 9:6 Erfolg in die RG-Ecke sowie Manuel Kiefer (98 kg-Freistil), der nach 96 Sekunden einen Überlegenheitssieg feierte. Mit 6:29 unterlag die RG-Reserve dem KSV Tennenbronn II klar.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Anteilnahme in London

Die Briten lieben ihr Königshaus, wie die Trauerfeierlichkeiten für Queen Elizabeth II. gezeigt haben. Von unseren Lesern wollen wir in dieser Woche wissen, ob sie sich eine parlamentarische Monarchie auch für Deutschland vorstellen könnten.  

Ergebnis anzeigen
loading