Ringen Nachwuchs steigt aufs Podest

Leonard Zavarin vom TuS Adelhausen wird in Haslach in der Klasse bis 80 Kilo Vizemeister. Foto: Archiv

Haslach - Drei Titel sind bei den Südbadischen Meisterschaften der ältesten Nachwuchsjahrgänge an den Bezirk gegangen. In Haslach waren Darius Kiefer von der RG Hausen-Zell bei der B-Jugend sowie Norman Trübe (TuS Adelhausen) und Jonas Vogt (RG) bei den A-Junioren in ihren Altersklassen nicht zu bezwingen.

55 Teilnehmer waren bei den Titelkämpfen im griechisch-römischen Stil der A-Jugend am Start. Nur wenige Griffkünstler meldeten in den leichten Gewichtsklassen. Um Kämpfe zu bestreiten, wurden je zwei Konkurrenzen zusammengefügt, die Ergebnisse dann aber wieder separat gewertet.

Und so landete Norman Trübe (TuS Adelhausen) in der Klasse bis 42 Kilogramm ganz vorne. Gegen seinen einzigen Kontrahenten in diesem Gewichtslimit Hannes Neumann (WKG Weitenau-Wieslet) schlug ein Schultersieg zu Buche. Neumann wurde damit Zweiter.

Dasselbe Bild in der 51 Kilogramm-Klasse. Die beiden Teilnehmer kämpften zusammen mit den Ringern in der 48 Kilo-Klasse. Dreimal ging es für Jonas Vogt von der RG Hausen-Zell auf die Matte, dreimal durfte er jubeln und verbuchte dabei 39:4-Punkte.

Vier seiner fünf Duelle in der Klasse bis 55 Kilo entschied Luca Zeh von der RG Hausen-Zell für sich. Nur das Finale ging verloren. Georgios Scarpello vom KSV Gottmadingen war eine Nummer zu groß. Sechster wurde Alexander Anselm (TSV Kandern), Nick Naumann (TuS Adelhausen) wurde Siebter.

Den Vizetitel brachte auch Leonard Zavarin vom TuS Adelhausen mit nach Hause. In der Klasse bis 80 Kilogramm musste er sich am Ende nur dem Sieger Nikita Ovsjanikov (ASV Vörstetten) knapp mit 4:6 geschlagen geben. Sein Vereinskollege Roman Melnikov wurde Dritter.

Zwei von vier Duellen hat Marek Läufer von der WKG Weitenau-Wieslet in der Klasse bis 60 Kilo erfolgreich bestritten und damit Rang vier belegt. Vierter wurde auch Max Schmidt von der RG Hausen-Zell (92 kg), während Mika Rediger und Mark Kerestély vom TSV Kandern (71 kg-Klasse) auf die Ränge fünf und sechs kamen. Platz sieben schlug für ihren Vereinskameraden Ibrahim Khapizov (65 kg) zu Buche.

Die Teamwertung ging mit 18 Punkten an die RG Lahr, Fünfter wurde die RG Hausen-Zell (9), direkt gefolgt vom TuS Adelhausen (8).

49 Nachwuchsringer ermittelten bei den B-Junioren ihre neuen Titelträger. In die Siegerliste trug sich auch bei den Greco-Spezialisten Darius Kiefer in der Klasse bis 62 Kilogramm ein. Das Talent der RG Hausen-Zell fuhr zwei deutliche Siege ein. Den Titel knapp verpasst hat dagegen sein Bruder Jannis in der Klasse bis 52 Kilo. Der RG-Ringer gewann vier seiner fünf Kämpfe und musste sich nur gegen den späteren Sieger und Namensvetter David Kiefer (ASV Urloffen) technisch-überhöht geschlagen geben. Luca Henke (TuS Adelhausen) kam hier als Fünfter in die Wertung.

Auf dem Siegerpodest landete auch Till Naumann (TuS Adelhausen). Im kleinen Finale der Klasse bis 44 Kilogramm besiegte er Felix Anselm vom TSV Kandern mit 12:8 und wurde mit einer Bilanz von drei Siegen in vier Kämpfen Dritter. Anselm kam auf Rang vier. Platz fünf war die Ausbeute von Julius Kummer vom TuS Adelhausen (35 kg), der zwei seiner vier Duelle für sich entschied. Sechster wurde hier Noah Dürr (WKG Weitenau-Wieslet, direkt dahinter klassierten sich Noel Rümmele und Lesandro Springer (beide TSV Kandern). Fünfter wurde Marcel Storm (TuS Adelhausen, 48 kg).

In der Mannschaftswertung belegte Hausen-Zell mit acht Zählern Rang sechs, Siebter wurde mit derselben Punktzahl der TuS Adelhausen. Sieger wurde der VfK Eiche Radolfzell (23).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading