Ringen Neuzugang und Dank an Unterstützer

Sponsoren, Offizielle und zwei Jungringer präsentieren die neuen Trainingsanzüge, vordere Reihe von links: Hanspeter Dürr (Vorsitzender TuS Weitenau), Lucy Müller, Noah Dürr, Walter Möhrle (Vorsitzender des Fördervereins; hintere Reihe von links: Dirk Nasdala (Sporthaus Lehr), Egbert Heid (Firma Rotzler), Patric Götz (Café Vierzehn Lörrach) und Dirk Pfunder (2. Vorsitzender des Fördervereins). Es fehlen: Autohaus Horst Wagner (Steinen) und Firma Oberfit (Wolf-Dieter Hänßler, Schopfheim).Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Weitenau (pd). Trotz steigender Corona-Zahlen hat es sich die WKG Weitenau-Wieslet nicht nehmen lassen, ihren Unterstützern im Rahmen eines kleinen Empfanges vor den Toren der Weitenauer Mehrzweckhalle für ihr Engagement zu danken.

Angesichts der strengen Hygiene-Regeln mussten die Sponsoren-Vertreter auf wohlmundende Getränke und kulinarische Köstlichkeiten verzichten. Nicht verzichten mussten sie jedoch auf die Dankbarkeit des rührigen Ringervereins im Kleinen Wiesental: „Gerade heute in Zeiten dieser Corona-Pandemie ist es alles andere als selbstverständlich, dass uns unsere Sponsoren nicht im Stich gelassen haben. Dafür sind wir sehr, sehr dankbar“, betonte ein sichtlich bewegter Fördervereins-Vize Dirk Pfunder.

Aber auch die anwesenden Sponsoren-Vertreter sparten nicht mit Lob: „Wenn ich sehe, was bei der WKG für wertvolle Arbeit geleistet wird, dann unterstütze ich sehr, sehr gerne“, sagte Dirk Nasdala (Sporthaus Lehr in Todtnau).

Und es gab noch eine tolle Information für alle: Mit Manuel Läufer (SV Eschbach) steht der erste Neuzugang für die Regionalligamannschaft bereits fest. Läufer schließt bei der WKG Weitenau-Wieslet die Lücke in den Gewichtsklassen 98/130 Kilogramm.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

Umfrage

fpks_Jobcenter_171117.jpg

Was halten Sie vom Vorhaben der SPD, das oft kritisierte Hartz IV-System abzuschaffen?

Ergebnis anzeigen
loading