Ringen Recorean: Alter schützt vor Leistung nicht

Fit wie ein Ringerstiefel: Adrian Recorean. Foto: Mirko Bähr

Zell im Wiesental - Adrian „Bubi“ Recorean will es nochmals wissen. Der in Zell schon längst heimisch gewordene Griffkünstler aus Rumänien, Ringer und Coach des Bundesligisten RG Hausen-Zell, ist vom Verband seines Heimatlandes für die Europameisterschaften in Bukarest nominiert worden. Und das mit seinen 43 Lenzen auf dem muskulösen Buckel.

Rumäniens Nationaltrainer nominiert „Bubi" nach

„Jahr für Jahr lässt es sich Adrian nicht nehmen, in seiner Heimat um den Titel des rumänischen Meisters mitzuringen“, lässt André Huber von der RG wissen. So auch bei den vergangenen Meisterschaften. Dort musste er sich erst im Finale geschlagen geben. Einige junge Talente konnten Recorean nicht das Wasser reichen, der am Ende mit der Silbermedaille in der Freistil-Klasse bis 92 Kilogramm im Gepäck die Heimreise ins Wiesental antrat.

Sein Bezwinger Michael Manea wird nun bei der Heim-EM in der 97 kg-Klasse auf die Matte gehen. Grund genug für den rumänischen Nationaltrainer Anatoli Guidea bei Recorean durchzuklingeln, um das RG-Urgestein kurzerhand nachzunominieren. Recorean wird ab morgen in das Turnier in Bukarest einsteigen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading