Ringen RG: Bei Sieg winkt Aufstieg

Die Oberbadische, 07.12.2017 22:50 Uhr

Zell im Wiesental (mib). Es ist und bleibt verzwickt: Sieben Teams in der Regionalliga können noch auf- und/oder absteigen. Beides finden die Vereine genauso so prickelnd wie das abgestandene Bier am späten Morgen nach der rauschenden Partynacht.

Der Tabellenzweite und der Drittletzte sind zwei Kampftage vor dem Ende Runde nach all den überraschenden Ergebnissen und nach allen den Mauscheleien nur drei Punkte voneinandergetrennt. Mit 19:13-Zählern liegt die RG Hausen-Zell nach dem Derbysieg gegen die WKG Weitenau-Wieslet ebenfalls „aussichtsreich“ als Vierter und punktgleich mit dem Zweiten im Rennen um den Sprung in die Bundesliga. Es wäre eine äußerst saure Zitrone, in die RG dann beißen müsste.

Und so wird auch in der Schwanenstadt vor dem Heimkampf am Samstag, 20 Uhr, gegen den KSV Schriesheim (18:14) gehofft und gebangt. „Absichtlich verlieren will niemand, wir stellen die bestmögliche Mannschaft, die uns zur Verfügung steht. Aber auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass, wenn wir gewinnen, wir auch aufsteigen werden“, macht Trainer Florian Hassler klar. Der, wenn er sich denn etwas wünschen dürfe, mit einem Remis am Ende der zehn Mattenduelle noch am besten leben könne.

 
          0