Ringen RG holt Heimsieg und kürt den Meister

SB-Import-Eidos

Ringen Regionalliga: Niederlage für KSV Rheinfelden, WKG verliert auch, und Weingarten jubelt

Zell im Wiesental (rom). Der RG Hausen-Zell bleibt mit einem 21:16-Heimerfolg gegen den Tabellenvize KSV Haslach im Kinzigtal zwar weiter im Abstiegskampf, hielt damit aber Anschluss an den direkten Konkurrenten um Platz acht, den TSV Ehningen. Nebenbei verhalfen die Wiesentäler dem nordbadischen Aufsteiger SV Germania Weingarten indirekt zum vorzeitigen Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft. Denn die WKG Weitenau-Wieslet blieb bei der 2:28-Niederlage gegen den Primus chancenlos.

Es war das Wochenende der Underdogs. Denn der abstiegsbedrohte TSV Ehningen setzte sich bereits am Freitag mit 25:12 beim KSV Tennenbronn durch und bleibt damit einen Punkt vor der RG Hausen-Zell. Die SVG Nieder-Liebersbach, Schlusslicht 2021, besiegte den AB Aichhalden 25:9 klar und schob sich damit sogar auf Platz drei der Tabelle.

KSV Hofstetten – KSV Rheinfelden 22:8: Die Ringer vom Hochrhein scheinen sich zumindest auswärts inzwischen aufgegeben zu haben. Mit drei Ersatzringern und ohne Schwergewichtler kassierte der KSV Rheinfelden eine klare Niederlage im Kinzigtal. Dabei musste sich auch Neuzugang Bogdan Kosavier (57 kg-Greco) schultern lassen. Nachträglich wurde er für den Kampf in Tennenbronn wieder freigegeben. Sasha Hinderer (61 kg-Freistil) verkürzte in der Schlussminute seine Niederlage auf 7:8. Zsolt Berki (75 kg-Greco) hatte mit 1:3 nur knapp das Nachsehen. Punkten konnten die Gäste lediglich durch Trainer Fabian Wepfer (66 kg-Greco, 3:0), Vincent von Czenstkowski (71 kg-Freistil, 18:2) und Andrius Reisch (75 kg-Freistil, 5:0).

SV Germania Weingarten – WKG Weitenau-Wieslet 28:2: Ersatzgeschwächt trat auch die WKG beim neuen Meister an, was aber im Endergebnis vermutlich keine großen Veränderungen gebracht hätte. Lediglich die beiden Duelle der Dürr-Brüder gingen an die Gäste. Jonas Dürr (80 kg-Greco) blieb dank eines Takedowns in der zweiten Runde mit 3:3 knapp vorne. Simon Dürr (66 kg-Greco) reichte der Vorsprung durch eine Vierer-Wertung in der ersten Minute für einen 5:3-Erfolg. Levan Lagvilava (130 kg-Freistil) erreichte mit einer 4:7-Niederlage gegen Etienne Wyrich einen Achtungserfolg. Dennis Kronenberger (86 kg-Freistil) musste durch eine Wertung zum 2:10 kurz vor dem Gong den dritten Punkt abgeben.

RG Hausen-Zell – KSV Haslach im Kinzigtal 21:16: Obwohl die RG Hausen-Zell ohne ihre Legionäre Ivan Guidea und Alexandru Solomon antrat, besiegte sie Aufsteiger KSV Haslach klar mit sechs Einzelsiegen und einem 21:16. Neben dem kampflosen Auftaktsieg von Luca Zeh (57 kg-Greco) holten auch Darwish Mahmodi (61 kg-Freistil), Darius Kiefer (98 kg-Greco) und Daniel Götz (80 kg-Greco) mit Überlegenheitserfolgen sowie Till Naumann (66 kg-Greco) mit einem Schultersieg die Maximalpunktzahl. Dazu sorgte Adrian Recorean (86 kg-Freistil) mit einem knappen 4:2-Erfolg für einen weiteren Punkt.

Umfrage

Olaf Scholz

Die Kritik an der Bundesregierung wird immer lauter. Hätten Sie lieber Neuwahlen?

Ergebnis anzeigen
loading