Ringen Trio wechseltnach Mainz

Beka Bujashvili zieht’s zum ASV Mainz 88.              Foto: Uli Nodler Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden-Adelhausen (nod). Liga-Konkurrent ASV Mainz 88 hat sich dieser Tage beim heimischen Erstbundesligisten TuS Adelhausen kräftig bedient. So sicherten sich die Mainzer die Dienste der Freistil-Asse Beka Bujashvili (bis 57 kg), William Harth (bis 98 kg) und Alexander Semisorow (bis 71 kg).

Bujashvili, der 57 Kilogramm-Mann aus Georgien, ist sportlich sicherlich ein großer Verlust. Doch Nicole Oswald von der Sportlichen Leitung des TuS relativiert das ein wenig: „Sicherlich hat Beka selten weniger als vier Zähler geholt. Doch viele Gegner wussten um die Stärke des Ausnahmekönners, ließen die Klasse unbesetzt oder stellten einen Nachwuchsmann, der dann selten die erste Minute Kampfzeit erlebte. Das stand dann in einem ungesunden Verhältnis zum Aufwand.“

Semisorow hätte der TuS sicherlich gerne behalten. Doch seine finanziellen Forderungen waren letztlich nicht zu erfüllen. Und William Harth kehrte nun zu seinem Stammverein zurück, wo er auch seit vielen Jahren sein Einzelstartrecht wahrnimmt. Bruder Georg hat den TuS Adelhausen auch verlassen. Allerdings geht’s für ihn wohl zu einem anderen Klub.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

Umfrage

Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Die Welle der Solidarität ist groß. Experten sehen den Klimawandel als Ursache. Wird Deutschland in den kommenden Jahren mit katastrophalen Wetterereignissen wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz weiter zu kämpfen haben?

Ergebnis anzeigen
loading