Ringen TuS in einer Neuner-Gruppe

Am 5. September starten Trainer Bernd Reichenbach und der TuS Adelhausen in die neue Saison. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden-Adelhausen (mib). Während in der laufenden Runde dieser Tage die Finalkämpfe der Ringer-Bundesliga auf dem Programm stehen, laufen die Planungen für die kommende Saison im Oberhaus bereits auf Hochtouren. Der Startschuss fällt dann am 5. September. Mit von der Partie ist aus dem Bezirk Oberrhein nur noch der TuS Adelhausen, nachdem sich die RG Hausen-Zell freiwillig in die Regionalliga verabschiedet hat.

Insgesamt werden 26 Mannschaften in drei Staffeln die Playoff-Teilnehmer bis zum 19. Dezember auskämpfen. Damit erhöht sich das Starterfeld um drei Teams. In der Südwest-Staffel sind neben dem TuS Adelhausen folgende Vereine vertreten: RKG Freiburg 2000, ASV Urloffen, KV Riegelsberg, ASV Hüttigweiler, AC Heusweiler, KSV Köllerbach, RKG Reilingen/Hockenheim und SRC Viernheim (neu).

Die Bundesliga Südost setzt sich wie folgt zusammen: SV Wacker Burghausen, AC Lichtenfels, SV Johannis Nürnberg, ASV Schorndorf, Red Devils Heilbronn, FC Erzgebirge Aue, RSV Rotation Greiz und AV Marktneukirchen (neu). Die Nordwest-Staffel umfasst folgende Vereine: AV Mainz 88, SV Alemannia Nackenheim, KSV Witten, RV CWS Merken, RV Lübtheen, SC Kleinostheim sowie die Neulinge KSC Hösbach, KSK Neuss und Wrestling Tigers Untere Nahe.

Die Playoff-Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft wird dann komplett im Jahr 2021 ausgetragen. Das Viertelfinale ist für den 2. und 9. Januar terminiert, das Halbfinale steht am 16. und 23. Januar an und die Finalkämpfe werden am 30. Januar und am 6. Februar über die Bühne gehen.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus – Berlin

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden Stimmen laut, die sich für eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum aussprechen. Soll man dem Vorbild der Stadt Jena folgen? Dort muss der Mund-Nasen-Schutz ab nächster Woche in Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr getragen werden.

Ergebnis anzeigen
loading