Ringen „Wir haben unser Bestes gegeben“

Bernd Reichenbach Foto: Rombach Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden-Adelhausen (rom). Die 8:18-Niederlage des TuS Adelhausen gegen Meister SV Wacker Burghausen mutet deutlich an, dabei konnte die Dinkelbergstaffel die Hälfte der zehn Duelle für sich entscheiden. In Anbetracht der vielen Ausfälle beim TuS ist das zumindest eine positive Teilbilanz. Dennoch ist der Rückstand vor dem Playoff-Viertelfinal-Rückkampf am kommenden Samstag für die Dinkelberg-Staffel gewaltig. Unser Mitarbeiter Rolf Rombach hat sich mit TuS-Trainer Bernd Reichenbach unterhalten.

Frage: Haben Sie mit einer Niederlage gerechnet?

Wir haben gewusst, dass es schwer werden wird. Wir haben unser Bestes gegeben. Oben hätten wir gegen Ramsin keinen gehabt, der ihn hätte schlagen können. Deshalb haben wir versucht, das mit einem Schwergewichtler, der voll im Saft steht und das Gewicht hat, zu kompensieren. Aktuell sind wir zu weit weg von der Bundesligaspitze. Mit einer stärkeren Aufstellung hoffe ich, dass es im nächsten Jahr in den K.o.-Kämpfen enger zugehen wird.

Frage: Die Planungen laufen also schon für die nächste Saison?

Wir sind dabei, eine sehr gute Mannschaft zusammenzustellen. Wir hoffen, dass wir dann einmal verletzungsfrei über die Runden kommen. Das soll keine Ausrede sein, aber mit den Ausfällen von Wolfer, Semisorow, Oehler und zuletzt noch Voitechovskis war das heute schwer zu kompensieren. Wacker Burghausen war klar besser.

Frage: Wäre bei optimaler Aufstellung mehr drin gewesen gegen Burghausen?

Wacker Burghausen ist der klare Titelfavorit. Auch in einer Topbesetzung wäre es für uns extrem schwer geworden. Nach der Auslosung war klar, dass es schwer wird. Jedes andere Los hätte ich mir gewünscht, da wären Siege drin gewesen.

Frage: Somit gab es gestern keine schlaflose Nacht?

Doch, schon. Wir sind nicht ohne Chance reingegangen. Wir haben immerhin fünf Kämpfe gewonnen. Aber dabei zu wenig Punkte geholt und zu viele abgegeben. Wenn ich zwei Mal keine Vier abgebe, sieht es anders aus.

Frage: Wie werten Sie die Auftritte des einen oder anderen Burghausener Ringers?

Wir manche reagiert haben, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich war schon geschockt, als mir Roland Schwarz den Handschlag verweigert hat. Vielleicht war er enttäuscht, dass er verloren hat. Ich bin mir keiner Schuld bewusst.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Umfrage

71b0ca4e-56e1-11ea-9c40-cbce5930621d.jpg

Die Basler Fasnacht muss dieses Jahr zum ersten Mal nach mehr als 100 Jahren wegen des Coronavirus abgesagt werden. Der Schweizer Bundesrat verbietet alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. Was halten Sie von diesem Beschluss?

Ergebnis anzeigen
loading