Ringen „Wir wollen uns beweisen“

Pascal Ruh Foto: Rombach

Rheinfelden-Adelhausen (rom). Mit einer Woche Verzögerung startet die Bundesliga-Reserve des TuS Adelhausen in der Oberliga Südbaden in die Saison. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga geht es zur Premiere ins Elztal, wo der Verbandsliga-Meister 2019, AC Gutach-Bleibach, wartet.

„Endlich geht es auch für uns los“, freut sich Pascal Ruh. Wenn er nicht in der Bundesliga aushilft, ist er seit Jahren eine feste und erfahrene Stütze in der Zweiten. Schon 2019 war er in der Regionalliga als Mannschaftsführer regelmäßig in der Ecke aktiv. Nun im Trainerstab mit Florian Hassler und Axel Asal ist er noch mehr involviert und freut sich doppelt auf den Auftakt: „Wir sind heiß und haben gut trainiert. Nun wollen wir uns in der Oberliga beweisen.“

Er schätzt den Kampf als machbare Aufgabe ein, wenngleich er das gegnerische Team überhaupt nicht einschätzen kann. Dennoch geht er von einigen spannenden Kämpfen aus und freut sich auf das Drumherum.

Neben dem ehemaligen WKG-Ringer Marcus Mickein, der zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist, haben sechs weitere Ringer den Weg zum AC gefunden. Allerdings stand Maximilian Tröndlin (bisher WK) zum Auftakt nicht im Kader. Gegen Appenweier unterlag Gutach-Bleibach mit 7:18.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading