Ringen WKG holt sich einen Zähler

Zorhab Ohanian (l.) kommt (zu) spät in Fahrt. Foto: Bähr Foto: Die Oberbadische

Kleines Wiesental (mib). Mit einem Augenzwinkern könnte man behaupten, dass die Serie der WKG Weitenau-Wieslet gerissen ist. Im dritten Duell gegen einen Tabellenzweiten hintereinander konnte sich das Team des Trainerdous Kai Vögtlin/David Muller diesmal nicht das Punktepaar sichern. Jetzt im ernst: Die WKG hat dem Spitzenteam KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt einen Zähler abgetrotzt. 17:17 hieß es am Ende. Und damit waren die Hausherren zufrieden.

Auch wenn vor den letzten beiden Duellen ein 17:9-Vorsprung bestand hatte. „Das sind zwei Top-Ringer“, machte Vögtlin klar, meinte damit Valeriu Toderelan (75 kg-Greco) und Kevin Henkel (75 kg-Freistil), die Stefan Kilchling und Dennis Kronenberger schnelle technisch-überhöhte Niederlagen beibrachten und das Remis sicherstellten.

Wenn man den fehlenden Zähler zum Sieg suchen wollte, könnte man ihn eventuell im 97 kg-Greco-Duell finden, den Michael Herzog nach zwei Unachtsamkeiten zu Beginn gegen Mirco Lemaic noch mit 11:4 gewann, dabei aber haarscharf an drei Teamzählern vorbeischrammte.

Oder bei Zorhab Ohanian (71 kg-Freistil), der gegen Adrian Wolny lange döste, um dann beim Stand von 0:13 durchzustarten. Am Ende hatte er ein 10:13 erreicht. „Wenn der Gegner ihm einmal unten reinspringt, dann ist das ja okay“, war Vögtlin nicht zufrieden. Wolny tat drei-, viermal dasselbe.

Weitere Punkte neben Herzog in die rote Ecke brachten Svetlin Shindov (57 kg-Greco) durch einen technisch-überhöhten Erfolg, Simon Dürr mit einem 9:0 in der Klasse bis 66 kg-Greco, Jonas Dürr, der einen gehandicapten Gegner nach 46 Sekunden schulterte, und Thomas Bachmann, dessen Gegner bei einem 3:9-Rückstand aufgrund einer Knieverletzung aufgeben musste.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading