Rollkunstlaufen Der RSV räumt wieder ab

pd/ahi
Weiler Rollkunstläuferinnen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Freiburg. Foto: RSV Weil

Der RSV Weil zeigt bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften herausragende Leistungen und setzt sich bei etlichen Wettkämpfen gegen starke Konkurrenz durch.

In der C-Schülerinnen-Konkurrenz ließ Alina Mawrodi, ihren Konkurrentinnen keine Chance und brachte die erste Goldmedaille nach Hause. Generell war es ein spannender Wettbewerb. Im ersten Bogen zeigten alle Läuferinnen eine gute Leistung, weshalb es sehr knapp war. Beim anschließenden Schlangenbogen-Doppeldreier und der Schlinge trennte sich die Spreu vom Weizen. Schlussendlich landete Sophia Knaus auf Platz zwei und ließ sich die Silbermedaille umhängen. Das Treppchen verfehlte Nele Müller mit Platz vier. Lara Wolf, Nele Dietsch und Alea Turkaj erreichten die Ränge sechs, sieben und acht.

Parallel zu den Schüler C-Wettbewerben zogen auf der anderen Bahnhälfte die Schüler B ihre Kreise. Emely Brodt dominierte den Wettbewerb in drei von vier Pflichtfiguren, was ihr Gold einbrachte. Laura Knaus, welche im ersten Bogen einige Patzer hatte, holte in den nächsten Figuren auf und erkämpfte somit noch die Silbermedaille.

Bei den Schülerinnen A Elisabeth Ahrend hielt mit der Konkurrenz mit und wurde dritter. Lilith Zimmermann (Jugend Damen) setzte sich durch und lies ihre Konkurrentin hinter sich, weshalb sie im Anschluss die Goldmedaille entgegennahm. Bei den Junioren erreichte Evelin Anheuser Platz zweiter.

Auch in der Nachwuchsklasse waren die Teilnehmerfelder so groß, dass diese auch hier unterteilt werden mussten. Die Weilerinnen starteten alle in der Nachwuchsklasse des Jahrgangs 2008 und älter. Mit einer ausdrucksstarken Kür überzeugte Lilith die Wertungsrichter und holte sich die Bronzemedaille. Elisabeth Ahrend und Lueila Frey landeten auf den Plätzen sechs und sieben.

Erstmals in der Kategorie Cup startete Evelin Anheuser. Sie erreichte Rang sechs.

Im weiteren Meisterschaftsverlauf wurden die Kürwettbewerben der Leistungsschiene ausgetragen. Auch hier gelang es dem RSV, sich über viele Erfolge zu freuen – angefangen mit den Schülern C, Jahrgang 2013. Zum Kürthema „Madagaskar“ fegte Nele Dietsch über die Bahn und zeigte saubere Sprünge Pirouetten. Belohnt wurde sie dafür mit der Bronzemedaille. Nele Müller belegte Rang sechs.

Gleich vier Weilerinnen des Schülerjahrgangs C, Altersklasse 12,waren in Freiburg auf der Bahn zu sehen. Eine weitere Bronzemedaille für Weil ergatterte dabei Alina Mawrodi. Sophia Knaus, Lara Wolf und Alea Turkaj reihten sich mit den Plätzen sieben, elf und zwölf ein.

Das Kurzkürprogramm stellte für Laura Knaus und Emely Brodt (Schüler B) eine Herausforderung dar, welche Brodt annahm und auf Anhieb auf Platz vier landete. Laura Knauser reichte Platz sieben. Im

Kürprogramm begann dann die Aufholjagd. Emely Brodt jubelte erneut über einen Level eins-Schritt und weitere gelungene Elemente, während sich Laura Knaus über einen gestandenen Doppelflip und Bonuspirouetten freute. Damit konnte Emely ihre Position verbessern, sich auf das Podest vorkämpfen und den dritten Platz holen. Laura holte zwei Plätze auf und befand sich am Ende auf Rang fünf.

Bei den Jugend Damen zeigte Luise Ritter ihr Kurzkür- und Kürprogramm. Während die Kurzkür (Platz fünf) nicht optimal verlief, gelang die Kür umso besser. Sie zeigte eine tolle Sitzpirouette und wurde in der Kür Zweite. Beim Zusammenrechnen der Punkte für die beiden Küren blieb es jedoch für Luise bei Platz fünf im Endergebnis.              pd/ahi

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading