Rümmingen Besondere Weihnachtsgrüße

SB-Import-Eidos
Die Einsatzfahrzeuge waren festlich geschmückt. Foto: Jutta Schütz

Advent: Konvoi der Blaulichtorganisationen unterwegs

Rebland/Kandertal (jut). Mit einer Blaulicht-Lichterkette wünschten die Blaulichtorganisationen mit Polizei, Feuerwehr, DRK, DLRG, THW sowie weitere Rettungsdienste den Bürgern in ihrem Zuständigkeitsbereich ein frohes Weihnachtsfest. Die Idee, so Knut Nabbefeld von der Feuerwehr Wittlingen und Vorsitzender des DRK Wollbach, sei ganz spontan nach Vorbildern aus Efringen-Kirchen und Rheinfelden entstanden. Eine Riesenüberraschung war für ihn, wie viele Organisationen und Fahrer mit Fahrzeugen und Mannschaften mitmachen wollten. Deshalb war nun am 23. Dezember abends eine beachtliche Lichteranlange auf Rädern zu sehen, die in Rümmingen startete, nach Wittlingen, dann nach Schallbach, Fischingen und zum Schluss nach Eimeldingen fuhr.

Es beteiligten sich unter anderem die Polizei Weil am Rhein, dazu kamen zwei Wagen des DRK Wollbach, zwei Fahrzeuge von Rettungsorganisationen, zwei der DLRG, drei Fahrzeuge des THW, ein Fahrzeug der Führungsgruppe von der Leitstelle Lörrach, zwei Feuerwehrfahrzeuge aus Wittlingen, zwei aus Schallbach, zwei aus Fischingen, zwei aus Eimeldingen und drei aus Rümmingen. Am Schluss gab es für alle Beteiligten ein fröhliches Beisammensein beim Rümminger Feuerwehrhaus mit Glühwein und Würstchen, das „Feschtli“ hatte das DRK Wollbach organisiert.

Die Idee der weihnachtlichen Blaulichtkette kam bei den Bürgern bestens an. Viele winkende Zuschauer säumten in den angefahrenen Orten die Straßen. Die Blaulichtorganisationen bedankten sich mit lautstarken Weihnachtsgrüßen per Megafon und Weihnachtsliederbeschallung.

Einige Rettungsorganisationen wie die DLRG hatten trotz Spontanentschluss noch Zeit gehabt, Fahrzeuge tu schmücken.

Umfrage

Deutschland Fans

Verfolgen Sie die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland?

Ergebnis anzeigen
loading