Rümmingen Dank und Anerkennung für unermüdliche Blutspender

Regine Ounas-Kräusel
Bürgermeisterin Daniela Meier ehrt (von links) Walter Bürglin (125 Blutspenden) und Jürgen Bäuml (50 Blutspenden). Mit dabei: Knut Nabbefeld, Vorsitzender DRK Wollbach Foto: Regine Ounas-Kräusel

Walter Bürglin war 125-mal dabei. Der nächste Blutspendetermin des DRK Wollbach ist für Oktober geplant.

Walter Bürglin hat in seinem Leben schon 125-mal Blut gespendet und Jürgen Bäuml 50-mal. Bürgermeisterin Daniela Meier ehrte die beiden Männer während der Sitzung des Gemeinderats und dankte ihnen für ihr Pflichtgefühl und ihren Bürgersinn. Sie überreichte beiden Männern Ehrennadel und Urkunde des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), außerdem einen Vesperkorb samt Weinpräsent im Namen der Gemeinde.

Blut werde in vielen Situationen dringend benötigt, etwa für Krebs- und Herzpatienten oder nach Sport- und Verkehrsunfällen, sagte die Bürgermeisterin. Sie dankte auch den 153 Frauen und Männern, die bei der jüngsten Blutspendeaktion des DRK Wollbach dabei waren, sowie dem DRK-Team um Knut Nabbefeld. Ihr Dank ging auch an Hans-Jörg Sautter, der bisher 75-mal Blut gespendet hat, aber nicht zur Sitzung kommen konnte. Auch Nabbefeld gratulierte Walter Bürglin und Jürgen Bäuml. Der nächste Blutspendetermin des DRK Wollbach findet im Oktober statt.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading