Rümmingen Lörracher Straße bleibt vorerst weiter gesperrt

Die Baustelle auf der Lörracher Straße kann doch nicht zum Ferienende abgeschlossen werden. Foto: Günzschel

Rümmingen. Die Vollsperrung der K 6354 am Ortseingang von Rümmingen muss für rund eine Woche verlängert werden.

Neue Leitung erforderlich

Anlässlich des Starkregens wurde die bestehende Leitung für Abwasser mit einer Kamera befahren. Dabei wurde ein desolater baulicher Zustand festgestellt, wie das Landratsamt mitteilt. Die Leitung wird nun ersetzt.

Busse, die Schüler transportieren, dürfen die Baustelle werktags von 6.30 bis 7.40 Uhr, von 12.45 bis 13.30 Uhr sowie von 15.30 bis 16 Uhr passieren. Innerhalb der genannten Zeitabschnitte fahren die Busse der Linien 1, 2 und 15 fahrplanmäßig durch Rümmingen und bedienen die Haltestellen Altes Rathaus und Lörracher Straße.

Außerhalb dieser Zeiten gilt weiterhin, dass die Fahrgäste aus dem Kandertal mit der Linie 55 bis Binzen Rathaus fahren, wo sie nach Lörrach umsteigen können. Die Busse der Linien 1, 2 und 15 warten dort die Linie 55 ab. Auch auf der Fahrt von Lörrach ins Kandertal findet der Umstieg in Binzen am Rathaus statt. Fahrgäste müssen die Straßenseite wechseln.

Der Verkehr von und nach Rümmingen wird über die L 134 über Binzen und die K 6340 nach Lörrach / Anschlussstelle Lörrach-Kandern sowie umgekehrt umgeleitet. Der Fußgänger- und Radfahrerverkehr bleibt im Baustellenbereich aufrechterhalten. Alle Ziele sind während der Baumaßnahme erreichbar.

Die ausführende Firma ist angehalten, die Arbeiten zügig und ohne Unterbrechungen durchzuführen, heißt es.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading