Rümmingen Von Rommé über Skat bis Mensch-ärger-dich-nicht

Rümmingen - Ihre Leidenschaft ist das Spielen: Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich Menschen im Rümminger Rathaus-Stüble, um zu spielen – ob Rommé, Canasta, Skat oder Jass. Wer möchte, kann aber auch Brettspiele spielen. „Früher stand oft Mensch-ärgere-dich-nicht auf dem Plan“, erinnert sich Organisatorin Lydia Schramke im Gespräch mit unserer Zeitung.

Sie zeichnet seit sieben Jahren für die Spielenachmittage verantwortlich, die offen sind für „alle ab 50“. Die Veranstaltung existiert aber schon viel länger: „Bestimmt 15 bis 20 Jahre“, meint Schramke. Ein Spieler und eine Spielerin sind von Anfang an bis heute dabei. Insgesamt rund 15 Personen kommen stets, meist dieselben. Schramke ist aus Interesse am Kartenspielen auf die Runde gestoßen und hat die Organisation übernommen, als ihre Vorgängerin aufhörte.

Die Spielenachmittage werden stets mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eingeläutet. Anschließend wird schnell abgeräumt und es geht los. Die Spielfreunde kommen nicht nur aus Rümmingen, sondern auch aus Binzen, Schallbach, Ötlingen, Lörrach oder Tannenkirch.

Manfred Kizler aus Rümmingen ist seit September dabei. „Seit ich im Ruhestand bin, habe ich Zeit“, sagt er. Über eine Ankündigung im Amtsblatt wurde er auf die Spielenachmittage aufmerksam – und schaute einfach vorbei. „Hier sind sehr nette Leute“, meint Kizler. Die Spiele lernt er noch. „Rommé kann ich jetzt schon.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading