Seoul - Südkoreas Streitkräfte haben nach Behördenangaben Warnschüsse gegen ein russisches Militärflugzeug abgegeben. Die russische Maschine sei am Morgen in den Luftraum Südkoreas vor der Ostküste nahe der Felseninselkette Dokdo eingedrungen, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mit. Die südkoreanischen Luftstreitkräfte hätten als Reaktion auf den Vorfall eigene Kampfjets gestartet, die die Warnschüsse abgefeuert hätten, sagte der Sprecher. Weitere Details waren zunächst unklar.