Istanbul - Die Türkei hat Aufnahmen im Zusammenhang mit der Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi mit einer Reihe von Ländern geteilt - darunter auch Deutschland. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte in Ankara, die Informationen seien auch an Saudi-Arabien, die USA, Frankreich und Großbritannien weitergegeben worden. Der im Exil lebende saudische Regierungskritiker Khashoggi wurde Anfang Oktober in dem Konsulat seines Heimatlandes in Istanbul umgebracht.