Schallbach Blutspender ausgezeichnet

Schallbachs Bürgermeister Martin Gräßlin (links) und Manfred Dietz vom DRK (rechts) ehrten Nicolas Zimmermann für zehnmal und Carsten Dobrinski für 25-mal Blutspenden (Zweiter und Dritter von links).Foto: Rolf Rhein Foto: Weiler Zeitung

Schallbach (rhro). Im Beisein von Manfred Dietz, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Wollbach, wurden in der jüngsten Sitzung des Schallbacher Gemeinderats die örtlichen Blutspender geehrt.

Dietz, der die Ehrung zusammen mit Bürgermeister Martin Gräßlin vornahm, erklärte, Blutspender seien Lebensretter, denn Blut kann nicht künstlich hergestellt werden. Es brauche zahlreiche Spender, um die 15 000 Blutübertragungen, die in Deutschland täglich vorgenommen werden, zu gewährleisten. Hier gelte für den Einzelnen das Zitat von Albert Schweitzer „Das Wenige, das du tun kannst, ist viel“. Er dankte den beiden Schallbacher Blutspendern für ihr vorbildliches Engagement und forderte sie dazu auf, ihren Bekanntenkreis ebenfalls zur Blutspende zu animieren. Denn jeder könnte auch einmal selbst auf eine Spende angewiesen sein.

Mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurden Nicolas Zimmermann für zehnmal und Carsten Dobrinski für 25-mal Blutspenden. Bürgermeister Gräßlin dankte im Namen der Gemeinde mit einem Weinpräsent. Er nutzte die Gelegenheit und überreichte Manfred Dietz ein Kuvert als Dank für den Einsatz des DRK Wollbach bei den Corona-Tests in Schallbach.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading