Schallbach Die Lücken schnell geschlossen

Alexandra Günzschel

Jetzt ist es offiziell: Schallbach hat einen neuen Bürgermeister, einen neuen ersten Bürgermeisterstellvertreter, einen neuen zweiten Bürgermeisterstellvertreter sowie ein neues Gemeinderatsmitglied. Auch diverse Gremien wurden neu besetzt. Das ganze Wahlprozedere dauerte am Donnerstagabend im Gemeinderat gerade einmal eine Viertelstunde.

Von Alexandra Günzschel

Schallbach. Die Vereidigung von Bürgermeister Christian Iselin übernahm nach einstimmigen Votum Ratsmitglied Volker Fischer. Er wies darauf hin, dass der Wahlprüfungsbescheid keine Beanstandungen ergeben habe, auch Einsprüche seien nicht eingegangen. Der Verpflichtung des neuen Bürgermeisters zu Beginn der Gemeinderatssitzung stand somit nichts im Wege. Wie vorgeschrieben verlas Iselin den Diensteid und bestätigte ihn mit den Worten: „Ich schwöre.“

Der neu gewählte Bürgermeister übernahm gleich im Anschluss die Verpflichtung des neuen Ratsmitglieds Jan Westermann. Bei der Gemeinderatswahl hatte der Schreinermeister mit 221 Stimmen nur knapp den Einzug ins Gremium verpasst. Nun rückt er für Iselin nach, der ihn nach dem Nachsprechen der Vereidigungsformel willkommen hieß.

Neu besetzt werden musste auch der Posten des ersten Bürgermeisterstellvertreters, der bisher von Iselin bekleidet wurde. Einstimmig wählte das Gremium den bisherigen zweiten Stellvertreter Volker Fischer, was wiederum einen neuen Stellvertreter des Stellvertreters erforderte.

Vorgeschlagen wurde Bettina Kiefer, die jedoch kein Interesse an dem Amt zeigte und ihrerseits Florian Grether vorschlug, der aber entschuldigt erst später eintraf. Mit drei Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen wurde schließlich Michael Sütterlin als zweiter Bürgermeisterstellvertreter gewählt. Er war von Iselin vorgeschlagen worden. Zwei Ratsmitglieder votierten für Christina Neu.

Schließlich ging es darum, den Platz des bisherigen Bürgermeisters Martin Gräßlin in der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands Vorderes Kandertal neu zu besetzen. Künftig, so ergab es die einstimmige Wahl, wird Volker Fischer die Gemeinde Schallbach zusammen mit Iselin, der dem Gremium schon vorher an der Seite des Bürgermeisters angehörte, vertreten.

Als zweites Mitglied für den Wasserverband Südliches Markgräflerland neben dem Bürgermeister stand Fischer nicht mehr zur Verfügung. Iselin, der auch hier automatisch für Gräßlin nachrückt, schlug das neue Ratsmitglied Jan Westermann als zweiten Vertreter der Gemeinde für dieses Gremium vor. Auch diese Wahl erfolgte einstimmig.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading