Schallbach Endlich wieder mal ein Fest

Eine enorm starke Resonanz fand der Dorfhock der Vereine in Schallbach. Foto: Ralph Lacher

Schallbach (os). „Ein Jahr ohne Zeechefescht ist mehr als genug.“ Das sagte am Sonntag Daniel Sütterlin, Initiator des Dorfhocks als reduziertes Angebot unter Corona-Bedingungen. Und dass diese Einschätzung des örtlichen Landwirts und Feuerwehrmanns goldrichtig war, bestätigte ein Blick auf die Veranstaltung mit viel Geselligkeit, regionalen Speisen und Helfern aus den Vereinen im gerne in Kauf genommenen Bewirtungsstress.

Nachdem das Fest im Vorjahr ausfallen musste, seien alle gleich Feuer und Flamme gewesen, als er die Ersatzveranstaltung anregte, erzählte Sütterlin. Einzig drei Vereinen sei es zu aufwendig gewesen, als man vor gut sechs Wochen an die konkreten Planungen ging, so Sütterlin weiter.

Und der Aufwand war tatsächlich recht groß, galt es doch, die mit Landratsamt und Gesundheitsamt abgesprochenen Corona-Auflagen umzusetzen. Aber dank der Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Wollbach konnte man an den zwei Eingangsbereichen der mit Bauzäunen abgesperrten Dorfstraße Corona-Schnelltests anbieten. Die 3G-Auflagen wurden ebenfalls überprüft und auf dem Festgelände wurde auf Abstands- und Hygieneregeln hingewiesen.

Dennoch strömten die „Festli“-Freunde nach Schallbach. „Der Aufwand hat sich allemal gelohnt, nicht nur wirtschaftlich“, sagte Sütterlin und meinte damit, dass man endlich wieder einmal ein fröhliches Fest feiern konnte. Dafür gab es nur Lob von den vielen Gästen, darunter auch der FDP-Bundestagsabgeordnete Christoph Hoffmann.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading