Schallbach Verletzte nach Attacke mit Messer

Zu einem Großeinsatz kam es in Schallbach.Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Schallbach (ag). Offenbar in einer psychisch instabilen Verfassung und unter Alkoholeinfluss verletzte ein 41-jähriger Mann am Donnerstag in Schallbach zwei Personen mit einem Messer.

Gegen 11.30 Uhr attackierte er zwei Männer und eine Frau, die sich vor einem Haus unterhielten. Einer der Männer trug eine schwere Gesichtsverletzung davon, wurde aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Frau erlitt eine leichte Verletzung an der Hand. Der andere Mann blieb körperlich unversehrt. Auch eine Postbotin soll beleidigt worden sein.

Der Tatverdächtige verließ danach den Tatort und verschanzte sich Polizeiangaben zufolge im Dachgeschoss eines Hauses.

Daraufhin wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Göppingen angefordert, das mit zwei Hubschraubern nach Schallbach flog. Beim Zugriff wurden Blendgranaten eingesetzt. Gegen 14.30 Uhr war die Situation wieder unter Kontrolle. Auch Streifen- und Rettungswagen waren im Einsatz.

Mathias Albicker von der Pressestelle der Polizei begründet den SEK-Einsatz damit, dass die Spezialkräfte für solche Fälle speziell geschult und ausgestattet seien. Man wolle Vorfälle dieser Art für alle möglichst gefahrlos bewältigen, betonte er.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading