Schliengen (do). Im Rahmen des Frühlingskonzerts des Musikvereins Schliengen gab es auch Ehrungen für langjährige aktive Mitglieder. Bernhard Metzger, Präsident im Markgräfler Musikverband, hatte vom Deutschen Blasmusikverband die entsprechenden Ehrennadeln und Urkunden mitgebracht. Er betonte, wie wichtig Anerkennung und Respekt für Menschen sei, die sich so lange dem gemeinschaftlichen Musizieren widmen. 25 Jahre Mitglied in einem Blasorchester, das bedeute zahllose Proben, Auftritte und Veranstaltungen, ein Engagement aus Freude an der Musik und dem Wunsch, anderen damit Freude zu bereiten. In manchem Bereich bedeute das auch Verzicht.

Die Silberne Ehrennadel für 25-jähriges aktives Musizieren erhielten der Posaunist Paul-Heinz Hemmer, der Trompeter Stefan Lukas und die Klarinettistin und Notenwartin Kristina Sprung. Sie hatte an diesem Abend das Konzert mit einem virtuosen Solo bereichert.

Bereits 40 Jahre Mitglied im Orchester ist die Saxophonistin Susanne Wineberger, die 1978 als Mitglied der Jugendkapelle begonnen hatte. „Sie ist die Seele des Musikvereins“, lobte Metzger. Sie habe Vorstände und Dirigenten kommen und gehen sehen und immer zur Gemeinschaft gehalten. Ihre Beständigkeit habe Vorbildcharakter auch für den Nachwuchs. Ihr überreichte Metzger die Goldene Ehrennadel des Verbands und die entsprechende Urkunde.