Schliengen Auf vielfältige Weise engagiert

Der „Freundeskreis Schloss Bürgeln“ setzt sich nicht nur für die Erhaltung des Schlosses ein, sondern auch für hilfsbedürftige Menschen und das soziale Engagement von lokalen Organisationen. Foto: Claudia Bötsch Foto: Weiler Zeitung

Der Verein „Freundeskreis Schloss Bürgeln“ engagiert sich sowohl auf kulturellem als auch sozialem Gebiet auf vielfältige Weise. Das machte der Rückblick bei der Mitgliederversammlung einmal mehr deutlich. Darüber hinaus gab es einen Ausblick auf geplante Fördermaßnahmen – unter anderem soll Bür­geln wieder einen Schwerpunkt bilden.

Schliengen-Obereggenen. Da der Vorsitzende, Bürgermeister Werner Bundschuh, kurzfristig verhindert war, übernahm Vize Volker Breu die Leitung der Versammlung, die im Schlossrestaurant stattfand. Tatkräftig unterstützt wurde er durch Finanzvorstand Stefan Langer, wie es in der Pressemitteilung des Benefizclubs heißt.

Rückblick

Der Rückblick auf das Jahr 2017 verdeutlichte nochmals die vielfältigen Fördermaßnahmen und Aktivitäten des Vereins. Seit einigen Jahren wird das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabethenkrankenhauses in Lörrach unterstützt. Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren mit Krankheitsbildern wie Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, akuten Psychosen bis hin zu Suizidversuchen werden dort behandelt. Mit zur Behandlung gehören auch verschiedene gemeinsame Freizeitaktivitäten, die das Miteinander und die soziale Kompetenz des Einzelnen fördern. Dazu finanzierte der Verein die Anschaffung eines Tischkickers.

Nach wie vor engagieren sich in der Gemeinde Schliengen viele Bürger bei der Hilfe für Flüchtlinge und Migranten hier vor Ort. Auch der Freundeskreis wurde tätig, so wurde über die Firma Textil Brombacher Kleidung angeschafft. Ein Sprachkurs für Migranten aus Syrien, der am arabischen Institut der Universität Freiburg stattfand, wurde gefördert und eine syrische Flüchtlingsfamilie eingeladen, um aus erster Hand Informationen zu bekommen.

Weitere Förderungen galten dem Jugendchor „Pinot Presto“ aus Mauchen und der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Mit einem Geldbetrag über 2000 Euro beteiligte sich der Freundeskreis an den Portokosten für die 1474 Pakete, die Kindern in Osteuropa ein einmaliges Weihnachtsgeschenk ermöglichten.

Info und Weiterbildung

Wegen Krankheit musste im vergangenen Jahr das vorgesehene Forum Schloss Bürgeln abgesagt werden. Es soll im Herbst nachgeholt werden. Das Thema lautet: „Der Schmerz und die Schönheit“.

Eine Weiterbildung 2017 galt der Betriebsbesichtigung der Firma Bieg in Obereggenen. Das elektrotechnische Unternehmen hatte zum viel diskutierten Thema der Elektromobilität Referenten aus einschlägigen Fachbereichen eingeladen, die laut Pressemitteilung kompetent über Möglichkeiten und die technische Seite informierten sowie einen Blick in die Zukunft eröffneten.

Eine weitere Information betraf eine der Grundsäulen der Markgräfler Wirtschaft, den Weinbau. Nach Besichtigungen der Winzergenossenschaften in Breisach und Schliengen in den Jahren zuvor galt dieses Mal das Interesse dem neuen Weingut Büchin in Schliengen – betriebswirtschaftlich wie sensorisch wurde der Neubau erkundet.

Ausblick

Auch wenn am Weihnachtsmarkt 2017 der Wettergott eine größere Einnahme verhinderte, so sei der Verein mit Rücklagen und Mitgliedsbeiträgen auch für dieses Jahr gut gerüstet, um soziale und kulturelle Förderungen in Angriff zu nehmen. „Aus Informationen der Mitglieder und der Bevölkerung werden wichtige Vorschläge diskutiert und einer Förderung zugeführt werden“, heißt es von Seiten des Freundeskreises. Einer der Schwerpunkte werde wieder Schloss Bürgeln sein, wo eine größere Maßnahme in einem Salon im Obergeschoss notwendig sei.

Kassenbericht

Nach den Ausführungen von Volker Breu berichtete Stefan Langer über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres, und Martin Vollmer als Kassenprüfer bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. So konnte Philip Dahm die Entlastung des Vorstandes beantragen, die einstimmig unter großem Beifall erfolgte.

Wahlen

Die Neuwahlen bestätigten den bisherigen Vorstand: Vorsitzender Bürgermeister Werner Bundschuh, Stellvertreter Volker Breu, Schatzmeister Stefan Langer und Schriftführer Martin Vollmer. Markus Moritz bleibt Charity-Beauftragter, Ralph Gebhardt wurde als Kassenprüfer bestellt.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading