Schliengen Bürger für aktuelle Themen begeistern

Mitglieder des CDU-Ortsverbands: (von links) Yannik Domagala, Gerrit Höveler, Jürgen Czech, Christian Renkert, Markus Büchin, Jürgen Rausch und Rolf Berner. Foto: Silke Hartenstein

Schliengen - „Anscheinend ist die CDU interessant, auch was die Mitgliederlisten betrifft. Es werden immer mehr“. Dies stellte Markus Büchin, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Schliengen, angesichts der gut besuchten Hauptversammlung am vergangenen Donnerstag erfreut fest. Innerhalb eines Jahres kamen sieben neue Mitglieder hinzu, die Vorstandswahlen verliefen zügig und der Vorstand hat sich verjüngt.

Kommunalwahlen

Für die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 stehen bereits jetzt neun Namen auf der Kandidatenliste des Ortsverbands. Derzeit stellt die CDU fünf Ratsmitglieder im Schliengener Gemeinderat. Alle fünf treten erneut zu den Kommunalwahlen an.

Aus Schliengen kandidieren Simone Penner, Jürgen Czech und Sebastian Keil, aus Mauchen Markus Büchin, Rolf Berner und Gerrit Höveler, aus Niedereggenen Bernhard Ströbele und Dietmar Gabelmann und aus Obereggenen Jörn Stiefvatter.

Rückblick

Während 2019 im Zuge der Europa- und Kommunalwahlen voraussichtlich ein arbeitsreiches Jahr für den CDU-Ortsverband wird, verlief 2018 ruhig, wie Büchin im Rückblick fest stellte. Der Ortsverband hat sich verjüngt und durch Gerrit Hövelers Engagement ist man nun auch auf Facebook präsent. Der Kassenstand ist im grünen Bereich, doch ärgerte sich Kassenführer Christian Renkert über die Kombination aus niedrigen Zinsen und gestiegenen Bankgebühren.

Aus dem Kreisvorstand

Jürgen Rausch, seit vergangenem Februar CDU-Kreisvorsitzender, berichtete von der Klausurtagung des Kreisvorstands. Dort wurden in einem Strategiefindungsprozess Leitbild und Leitsätze erarbeitet, die demnächst an die Ortsverbände heraus gehen. Bis Februar 2019, so Rausch, wolle man ein Thesenpapier zu den Leitthemen erarbeiten und die Ortsverbände zur Mitwirkung aufrufen. „Mitglieder zu akquirieren, ist nicht das vordringliche Thema, um Volkspartei zu sein“, stellte Rausch fest. Vielmehr müsse man die die Menschen für akzuelle Themen begeistern und Präsenz dort zeigen, wo Öffentlichkeit ist – so wie bei den mit 80 bis 120 Teilnehmern pro Runde gut besuchten Zuhör-Touren der Lörracher CDU, die zu zentralen Themen der Lörracher Bürgerschaft Begegnungen und Veranstaltungen organisiert.

Ab Januar 2019, so Rausch, werde der Kreisverband auch mit erneuertem Internetauftritt präsent sein. Jürgen Czech sagte dazu, als Ortsverband sei in erster Linie wichtig, was dieser für die Gemeinde tue. Was Aufgaben für den Kreisverband betrifft, plädierte Erwin Merck für eine „weiche Grenze“ zwischen den Tarifzonen im öffentlichen Nahverkehr – dies, so Merck, würde etwa den Pendlern in der Tarifzonen-Randlage Schliengen zugute kommen.

Rolf Berner fand: „Es ist ein Unding, dass sich das Land aus der Bildung im ländlichen Raum zurück zieht“. Diese Botschaft nimmt Bildungs- und Sozialwissenschaftler Rausch gern mit nach Stuttgart, hieß es.

Wahlen

Vorsitzender Markus Büchin, stellvertretender Vorsitzender Jürgen Czech, Schrift- und Kassenführer Christian Renkert, Kassenprüfer Gina Tritschler und Günther Lukas wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neue Beisitzer sind Gerrit Höveler und Yannik Domagala.

Ehrungen

Otto Mayer und Willi Schmied wurden für 60 Jahre, Rolf Berner für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading