Schliengen Das Ziel: Noch 2022 öffnen

Claudia Bötsch
Der Wagen für den Waldkindergarten steht schon seit Monaten bereit. Foto: Claudia Bötsch

Verzögerungen gibt es beim geplanten Waldkindergarten in Liel – ursprünglich sollte die Einrichtung bereits im September in Betrieb gehen. „Wir hoffen, dass wir dieses Jahr – im Dezember – noch öffnen können“, meint Bürgermeister Christian Renkert im Gespräch mit unserer Zeitung.

Von Claudia Bötsch

Schliengen-Liel. Geplant ist die neue Betreuungsstätte für Kinder ab drei Jahren am Lieler Waldrand, links der Verbindungsstraße nach Hertingen.

Was noch passieren muss

Der Bauantrag sei „noch nicht ganz in trockenen Tüchern“, bisher liege erst eine Teilgenehmigung vor. Was noch aussteht, ist eine Sicherung des umgebenden Baumgeländes. „Bevor der Betrieb startet, muss alles verkehrssicher sein“, betont Renkert. Dazu fand bereits eine Begehung statt, bei der der Spielbereich festgelegt wurde. Nun folgt laut Rathauschef die gutachterliche Untersuchung, um den konkreten Handlungsbedarf zu definieren – „wahrscheinlich kommen bei den Arbeiten dann auch Baumkletterer zum Einsatz“.

Renkert verweist darauf, dass an einigen Stellen Totholz entfernt werden müsse, um das Risiko von herabfallenden Ästen auszuschließen. Die anhaltende Trockenheit habe hier manchen Schaden verursacht.

Schließlich müsse noch der Platz für den Waldkindergarten angelegt, außerdem eine Hecke und Bäume gepflanzt werden, führt Renkert weiter aus.

Leitungen verlegt

Sobald der Bauantrag genehmigt ist, kann auch der Wagen für den Waldkindergarten aufgestellt werden, der bereits seit Monaten beim Bauhof in Schliengen steht. Der Wagen dient als Aufenthaltsraum und Wetterschutz. Die für den Betrieb des Waldkindergartens nötigen Leitungen für Wasser, Abwasser und Strom hat die Gemeinde bereits vor einigen Wochen verlegt. Die Arbeiten waren Mitte Oktober abgeschlossen.

Vogelgutachten

Erledigt ist inzwischen auch das ornithologische Gutachten, das das Landratsamt noch nachträglich zur Auflage gemacht hatte – was wiederum auch für gewisse Verzögerungen sorgte.

Die Betriebserlaubnis für den Waldkindergarten wurde laut Rathaus noch nicht erteilt. Diese wurde aber bereits kurzfristig in Aussicht gestellt, informiert Renkert. „Es fehlt noch eine Formalie, dafür ist das Landratsamt zuständig.“

Erste Anmeldungen

Die ersten Anmeldungen für den Lieler Waldkindergarten liegen der Gemeinde bereits vor, teilt Sara Gempp auf Nachfrage mit. Sie ist im Schliengener Rathaus unter anderem für die Kindertageseinrichtungen und Schulen zuständig. Manches Kind wird bereits in einem Kindergarten der Kommune betreut.

Für den Lieler Waldkindergarten ist eine Gruppe mit 20 Kindern ab drei Jahren vorgesehen. Das Personal sei für den Start gesichert.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading