Schliengen Den Klassenerhalt geschafft

Der Vorstand des SV Liel-Niedereggenen (von links): Dirk Wittstock, Thomas Maier, Heiko Stoll, Philip Gruhler und Stefan Riesterer. Foto: Jutta Geiger

Schliengen-Liel - Ein neues Vorstandsteam wurde bei der Generalversammlung des SV Liel-Nieder­eggenen gewählt. Außerdem hat die Versammlung beschlossen, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Der zweite erste Vorsitzende Daniel Oswald berichtete von der ersten Mannschaft, die nach dem Aufstieg in der Kreisliga A spielte und einen sechsten Platz erreichte. „Das Ziel war der Klassenerhalt, den haben wir geschafft“, so Oswald. Die zweite Mannschaft belegte in der Kreisliga C den siebten Platz. Hier sei „noch viel Luft nach oben“, wie Heiko Stoll, erster Vorsitzender, anmerkte.

Oswald blickte auch auf die Feste zurück, an denen der Verein teilnahm oder deren Veranstalter er war.

Ryan Mähler, Trainer der Damenmannschaft, berichtete von einem hohen Spielniveau aufgrund eines Zwangsaufstiegs in die Bezirksliga, in der die Damen auf Platz acht landeten. „Die Trainingsbeteiligung war sehr hoch“, freute sich Mähler.

Ausblick

Der Vorbereitungsplan für die Damen stehe, geplant sei ein zweitägiges Trainingscamp im Schwarzwald, kündigte er an. Die neue Staffel stehe jedoch noch nicht fest, erläuterte Mähler.

Bei den Herren der ersten Mannschaft gibt es fünf Abgänge bei fünf Zugängen. Das Trainerteam hat verlängert, während Physiotherapeut und Betreuer aufhören, so Oswald.

Jugend

Jugendleiter Yannick Haarje berichtete viel Positives von insgesamt neun Jugendmannschaften, teilweise in Spielgemeinschaft mit Kandern und Malsburg. Derzeit wird bereits zum vierten Mal eine Fußballschule über acht Wochen angeboten, bei der Fünf- bis 13-Jährige je zwei Trainingseinheiten pro Woche erhalten. Mit 67 Teilnehmern wird die Fußballschule gut angenommen.

Finanzen

Zum 1. Januar 2018 verzeichnete der SV Liel-Nieder­eggenen ein Minus von knapp 100 000 Euro, berichtete Rechner Stefan Riesterer. Den Einnahmen in Höhe von rund 170 000 Euro standen Ausgaben in Höhe von rund 115 000 Euro gegenüber, so dass am Jahresende noch ein Defizit von 43 000 Euro verblieb.

Aufgrund der Kunstrasenfinanzierung ist der Verein im Minus. Da die Zuschüsse des Badischen Sportbunds jedoch früher flossen als erwartet, konnte dieses im Jahr 2018 verringert werden.

Die Einkünfte des Vereins setzen sich aus Einnahmen bei Veranstaltungen, der Clubheimbewirtung, Mitgliedsbeiträgen, Gemeindezuschuss sowie Spenden zusammen. An Ausgaben stehen jährlich Zins und Tilgung für das Kunstrasendarlehen, Kosten für den Kunstrasen, Trainerkosten und Kosten aus dem laufenden Betrieb sowie die Bildung von Rücklagen an. Der Bericht des Kassenprüfers Ryan Mähler fiel positiv aus.

Mitgliedsbeiträge

Nach kurzer Diskussion hat die Versammlung einstimmig beschlossen, den Mitgliedsbeitrag für Aktive von bisher 80 auf 100 Euro und den Jugendbeitrag von 45 auf 60 Euro zu erhöhen. Der Passivbeitrag bleibt unverändert, für Familien gibt es Sondertarife.

Wahlen

Als erster Vorsitzender wurde Heiko Stoll im Amt bestätigt, als zweiter erster Vorsitzender löste Thomas Maier Daniel Oswald ab, der nicht mehr zur Verfügung stand. Als zweiter Vorsitzender folgt Dirk Wittstock auf Thomas Maier. Stefan Riesterer wurde als erster Rechner im Amt bestätigt, als zweiter Rechner Philip Gruhler gewählt. In Abwesenheit wurden Jochen Knoll und Rene Lindenmann als Beisitzer gewählt.

Ehrungen

Im Rahmen der Versammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt, darunter Gründungsmitglied Willi Schmid (in Abwesenheit), der dem Verein seit 70 Jahren angehört. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Bernd Trautwein geehrt, für 40 Jahre Mitgliedschaft Markus Meyer.

Gewürdigt wurden zudem Stephen Batsford, Andrea Buntenbach, Rudolf Escher, Peter Hauert, Claudia Lacher, Elisabeth Müller, Daniel Oswald, Heidi Ranft und Wolfgang Sommerhalter für ihre 30-jährige Vereinstreue.

Geehrt für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Patrick Drescher, Markus Elsässer, Martin Meier, Matthias Meyer, Sebastian Meyer, Anja Oßwald, Thomas Sattler, Kurt Wiest und Chris Zimmermann.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading