Schliengen Ein Glücksfall für die Gemeinde

Bürgermeister Werner Bundschuh überreicht Helga Senft die Urkunde mit der Ehrung des Schliengener „Sonnenstücks“. Foto: Dorothee Philipp Foto: Weiler Zeitung

„Kurz vor dem Ehrenbürger“ ist nach Bürgermeister Werner Bundschuh die Auszeichnung mit dem „Sonnenstück“ angesiedelt, die die Gemeinde Schliengen an Persönlichkeiten vergibt, die sich in besonderer Weise um das Dorf verdient gemacht haben. In diesem Jahr war der Gemeinderat einstimmig dafür, Helga Senft mit dem „Sonnenstück“ zu ehren.

Von Dorothee Philipp

Schliengen. Bei der Laudatio des Bürgermeisters im Rahmen einer Feierstunde auf Schloss Bürgeln wurde deutlich, welche Lebensleistung mit dieser Ehrung gewürdigt wurde.

Helga Senft trat 1968 ins Deutsche Rote Kreuz ein und war von 1978 bis 1985 Bereitschaftsleiterin. Nach zwei Jahren als Stellvertreterin wurde sie 1987 Kreisbereitschaftsleiterin im DRK-Kreisverband Müllheim und hatte dieses Amt bis 2003 inne. Seit nunmehr 24 Jahren ist Helga Senft außerdem die Vorsitzende des DRK-Ortsverbands Schliengen. Im März dieses Jahres wurde sie vom Verband mit der Auszeichnungsspange und Ehrennadel in Gold für 50 Jahre Rot-Kreuz-Arbeit geehrt.

Begleitet wurde diese Laufbahn durch zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen, zuletzt die Sanitätsausbildung B.

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Bundschuh würdigte das vielfältige ehrenamtliche Engagement von Senft bei Vorbereitungskursen, Erste-Hilfe-Kursen, Seniorenarbeit, der Organisation von Blutspendeaktionen und dem Einsatz am Schliengener Weinhachtsmarkt.

Über ihren Mann Leodegar sei sie damals zum Roten Kreuz gekommen, erinnerte Bundschuh. Sie hatte ihn im Rahmen ihrer Ausbildung zur Groß- und Einzelhandelskauffrau an ihrem Arbeitsplatz, der ZG Raiffeisen in Müllheim, kennengelernt.

Engagement im Ehrenamt sei nicht vergleichbar mit dem, was heute mit „Vernetzung“ beschrieben wird, machte Bundschuh deutlich. Vielmehr gehe es hier auch um Werte wie Nächstenliebe und Mitgefühl. Helga Senft sei ein Glücksfall für die Gemeinde. Sie bereite Sanitätseinsätze bei Großveranstaltungen vor wie zum Hertinger Grasbahnrennen, früher den Radrennen in Bamlach, dem Bad Bellinger Lichterfest, Grümpelturnieren und anderem mehr.

Sie gehöre zu denen, die Freude am Ehrenamt haben, nicht nur beim DRK, sondern seit fünf Jahren auch als Kirchenälteste bei der evangelischen Kirchengemeinde. Eine tolerante und hilfsbereite Gesellschaft mit vielen im Ehrenamt Engagierten sei eine deutlich bessere Gesellschaft, stellte Bundschuh fest.

Das „Sonnenstück“, diesmal in der Müllheimer Goldschmiede Stork individuell als Schmuckanhänger gefertigt, könne kaum die vielen tausend Stunden aufwiegen, die Helga Senft in die Waagschale des DRK in der Gemeinde und der Region geworfen habe. „Auch in Zukunft wollen wir nicht auf Sie verzichten“, betonte Bundschuh.

Erste Frau an der Spitze des DRK-Ortsverbands

Sie sei erst einmal sprachlos gewesen, als sie von der geplanten Ehrung erfahren hatte, berichtete Senft. Sie nehme die Ehrung auch an für ihre vielen Helfer und das DRK. Sie dankte ihrem Mann für seine Unterstützung. „Er war damals der jüngste Bereitschaftsleiter im Kreisverband Müllheim“, erinnerte sie sich.

Dass der Ortsverband 1995 erstmals eine Vorsitzende bekam, sei damals absolut unüblich gewesen. Diesen Posten hätten sonst immer männliche „Würdenträger“ übernommen. Sie freue sich, dass das DRK jetzt viele junge Nachwuchskräfte habe. Senft hatte im Lauf ihrer Amtszeit als Ortsverbandsvorsitzende die Zahl der Blutspendeaktionen von jährlich einer auf jetzt vier erweitert.

Sie nutzte den Anlass, um für den nächsten Termin zu werben, der als Wintertermin erstmals nicht zwischen den Jahren, sondern vor Weihnachten am 18. Dezember geplant sei, und dankte der Gemeinde für die Bereitstellung des Bürger- und Gästehauses für diesen Zweck.

Die Feier im Bildersaal des Schlosses wurde mit Klaviermusik von Sylke Mehnert passend umrahmt mit Stücken von Bach, Grieg und Chopin.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading