Schliengen Gemeinde fördert zwei neue Arztstellen

Künftig sollen sieben statt fünf Ärzte im Schliengener Hausarztzentrum praktizieren. Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Schliengen (anl). Das Schliengener Hausarztzentrum an der Freiburger Straße floriert. Neben Praxisinhaber Jürgen Muthmann arbeiten dort unter anderem vier angestellte Ärzte, acht medizinische Fachangestellte sowie eine Auszubildende. Da im Umfeld zwischen Neuenburg und Weil am Rhein in den vergangenen Jahren mehrere Arztpraxen ohne Nachfolgeregelung geschlossen haben, 2020 unter anderen in Kandern und Bad Bellingen, nimmt der Versorgungsdruck zu.

Das Team soll daher mit zwei weiteren Ärzten aufgestockt werden. Dazu will der Inhaber eine Förderung des Landes nutzen. Diese setzt jedoch voraus, dass die Gemeinde kofinanziert.

Der Schliengener Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die beiden neuen Stellen einmalig mit jeweils 5000 Euro zu fördern.

Aus Sicht von Bürgermeister Christian Renkert sei dies gut angelegtes Geld. „Viele Bürgermeisterkollegen haben tausende Euro für die Akquise von Hausärzten ausgegeben.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading