Schliengen Generationswechsel bei Mayka

Manuel Rams führt künftig die Geschicke von Mayka. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Schliengen. Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile der Mayka Naturbackwaren durch Manuel Rams wurde der Generationswechsel vollzogen und die Zukunft des Hauses als unabhängiges Familienunternehmen gesichert, teilte das Schliengener Brezelbäcker am Freitag mit. Seit mehr als 70 Jahren steht der Name Mayka für traditionelle Laugengebäckspezialitäten. Seit 1983 gehört die Marke der Mayka Naturbackwaren GmbH mit Sitz in Schliengen.

Die beiden Gesellschafter Norbert Michel und der Sohn des Markengründers Willi Mayer jun. haben in den zurückliegenden Jahrzehnten die Marke kontinuierlich aus ihrem regionalen Wirkungsfeld herausgeführt und zu einer festen Größe im Knabberartikelmarkt gemacht, heißt es. Im Segment der Salzstangen sei Mayka inzwischen nach Marktführer Lorenz die Nummer Zwei beim Umsatz in Deutschland.

Nach mehr als 40 erfolgreichen Jahren hat sich Norbert Michel Ende 2020 in den Ruhestand verabschiedet und den Staffelstab an den 36-jährigen Manuel Rams abgegeben, der bereits seit 2017 als Geschäftsführer tätig ist. Er wird künftig die Geschicke von Mayka maßgeblich prägen, wobei ihm Willi Mayer weiterhin zur Seite steht.

Um das Wachstum der Marke sicherzustellen, liege die höchste Priorität der Firmenleitung zunächst beim Ausbau der Produktionskapazitäten. Eine erste Ausbaustufe wird bereits im März in Betrieb gehen, weitere Maßnahmen sind in der Planung.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading