Schliengen Grünes Licht für Umnutzung in Veranstaltungsräume

SB-Import-Eidos
In dieser Gewerbeimmobilie in Schliengen sollen kirchliche Veranstaltungsräume entstehen. Foto: Alexander Anlicker

Schliengen (ov/anl). Grünes Licht für die Umnutzung einer Büro- und Lagerfläche in Schulungs- und Veranstaltungsräume für die freikirchliche Glaubensgemeinschaft „Kraftwerk“ gab der Bauausschuss des Schliengener Gemeinderats.

Bereits im Sommer 2019 hatte die Glaubensgemeinschaft einen Antrag zum Neubau einer Versammlungsstätte mit Cafeteria gestellt. Die Versammlungsstätte war damals zur Nutzung für Gottesdienste, Konferenzen und Feiern vorgesehen. Der Ausschuss hatte diesen Antrag abgelehnt, da die allgemeine Zweckbstimmung des Baugebiets nicht gewahrt bleibe.

In einem modifizierten Bauantrag wurden der Bau von Büro und Lagerflächen beantragt, die vom Bauausschuss dann im Herbst 2019 genehmigt wurden.

Die Verwaltung schlug vor, den aktuellen Bauantrag abzulehnen, da damit versucht werde, die bereits abgelehnte Nutzung auf Umwegen doch noch genehmigt zu bekommen.

Der Antrag sieht vor den westlichen Bereich des Erdgeschosses, der als Großraumbüro genutzt wird, in eine Cafeteria umzuwandeln. Diese soll für zukünftige Veranstaltungen genutzt werden aber auch den umliegenden Firmen zur Verfügung gestellt werden.

Vorgesehen ist ein Gastraum mit einer Fläche von 100 Quadratmetern, eine Küche von 18 Quadratmetern sowie zwei Lagerräume mit insgesamt 17 Quadratmetern.

Das Obergeschoss soll für Veranstaltungen, Hochzeiten, Geburtstage, Schulungen und zusätzlich am Wochenende von der Glaubensgemeinschaft genutzt werden. Vorgesehen sind drei Schulungsräume mit 230, 96 und 60 Quadratmetern Fläche. Hinzu kommen Lager, Vorbereitungsraum, Büro, Sitzungszimmer und Gruppenraum sowie sanitäre Anlagen. Der Bebauungsplan lässt Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale und gesundheitliche Zwecke zu, sofern die allgemeine Zweckbestimmung des Baugebiets gewahrt bleibt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading