Schliengen Hilfe geht trotz Corona weiter

Bei der Spendenübergabe auf Schloss Bürgeln mit (v.l.): Lions-Präsident Thomas Gilgin, Barbera Mayer-Adolf (evangelische Kirchengemeinde Schliengen), Martin Frey (Musikverein Egringen), Simon Fräulin (Musikverein Bad Bellingen), Ellen Müller (Diakonische Stadtarbeit Kreuzweg Lörrach), Christoph Hoffmann (Lions-Mitglied), Carolin Throm (Frauen helfen Frauen Lörrach), Birgitt Kiefer (Familienzentrum Rheinfelden), Monika Morath (Team Bamlach), Helmke Schmidt-Lange (Tubas Herz Lörrach) und Wolfram Hartig (Vorsitzender des Lions-Fördervereins). Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Der Lions-Club Schliengen hat in einer kleinen Runde auf Schloss Bürgeln Fördermittel in Höhe von 5500 Euro an Projekte und Initiativen in der Region vergeben.

Von Alexander Anlicker

Schliengen. „Corona geht an niemandem spurlos vorüber. Auch dem Förderverein des Lions-Clubs Schliengen im Markgräflerland, als gemeinnützig anerkannter Verein Teil der über 100 Jahren alten weltweit agierenden Lions-Bewegung, fehlen Einnahmen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Dennoch hat der Club zu Jahresbeginn Vereine und Initiativen wieder zur Bewerbung um Fördermittel in verschiedener Höhe aufgefordert.

Der Lions-Club blickt auf das Corona-Jahr 2020

„Unser ertragreiches Benefiz-Golfturnier konnte nur in wesentlich abgespeckter Version stattfinden. Andere in der Region bekannte Aktionen wie das traditionelle Benefizkonzert und unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt fielen in diesem Jahr ganz weg. Allein der beliebte Lions-Glücks-Adventskalender konnte in der gewohnten Auflage verteilt werden“, zieht Wolfram Hartig, Vorsitzender des Fördervereins, Bilanz. Die Programme „Klasse 2000“ in den Grundschulklassen in Schliengen, Rheinweiler, Kandern und Binzen sowie die Lehrerfortbildung mit Seminaren im Rahmen von „Lions Quest –Erwachsen werden“ waren trotzdem mit hohem finanziellen Aufwand fortgeführt worden. „Sie konnten und sollen natürlich nicht wegfallen. Sie halten unsere Schulkinder zu gesunder Lebensführung ohne Sucht und Markendruck an. Sie helfen ihnen, eine starke, selbstständige Persönlichkeit aufzubauen, und erziehen sie zu Respekt und Toleranz“, betont Hartig.

Der Schliengener Lions-Club habe im vergangenen Jahr auch einiges zur Corona-Hilfe beigetragen. So konnten die „Löwen“ Alten- und Pflegeheimen in der Region frühzeitig mit größeren Lieferungen der dringend benötigten FFP-2-Masken helfen.

17 Bewerbungen um Fördergelder eingegangen

Bereits seit dem Jahr 2012 fordert der Förderverein zu Jahresbeginn zur Bewerbung um Fördermittel auf. „Wir wissen, dass viele Vereine und Projekte in Corona-Zeiten Schwierigkeiten haben, ihre Ziele zu verfolgen, weil es dazu an der notwendigen finanziellen Ausstattung mangelt. Wir haben uns deshalb entschlossen, trotz unserer eigenen Einnahmeverluste die schon traditionell gewordene Ausschreibung gerade jetzt nicht ausfallen zu lassen“, betont Hartig. Im Laufe des Ausschreibungsverfahrens war die Fördersumme daher um 500 Euro auf 5500 Euro aufgestockt worden.

Insgesamt sind 17 Anträge eingegangen, von denen nach eingehender Prüfung und Abwägung neun berücksichtigt worden sind. In einer kleinen Feierstunde, die unter Einhaltung aller erforderlichen Einschränkungen und Hygienebedingungen stattfand, wurden den „Gewinnern“ am Freitag auf Schloss Bürgeln die Preisgelder überreicht.

Team Bamlach                                                                                                                                          Saisonale Verschönerung der historischen Dorfbrunnen 500 Euro

Frauen helfen Frauen Lörrach                                                                                   Frauenhaus in Lörrach 1000 Euro

Familienzentrum Rheinfelden                                                                                      Kochbuch von Menschen mit Migrationserfahrung 500 Euro

DRK-Ortsverein Bad Bellingen                                                                                 Einkaufsfahrten und Fahrten zum Impfzentrum 500 Euro

Evangelische Kirchengemeinde Schliengen                                   Förderung des Kindergottesdiensts 500 Euro

Tubas Herz Lörrach                                                             Waisenhaus in Afghanistan 500 Euro

Musikverein Egringen                                                                                                                Bläserklasse in der Grundschule Egringen 500 Euro

Musikverein Bad Bellingen                                                                                              Instrumenten-Karussel in der Sonnenrainschule 500 Euro

Diakonische Stadtarbeit Kreuzweg Lörrach                               Begegnungscafé 1000 Euro

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading