Schliengen In Liel steht ein Wechsel an

Ottmar Sprich würde sich als Ortsvorsteher zur Verfügung stellen. Foto: zVg

Schliengen - Nach den Kommunalwahlen steht in den konstituierenden Sitzungen der Ortschaftsräte demnächst die Wahl der Ortsvorsteher an. Während es in Liel definitiv einen neuen Kandidaten geben wird, da die bisherige Ortsvorsteherin Melanie Riesterer nicht mehr für das Gremium kandidierte, stehen die Zeichen in den anderen Teilorten auf Kontinuität.

Ottmar Sprich wäre bereit für    Kandidatur als   Lieler  Ortsvorsteher Zu einer Kandidatur in Liel bereit erklärt hat sich Ottmar Sprich. Der 61-Jährige wurde neu in den Ortschaftsrat gewählt – aber nicht zum ersten Mal. Von 1989 bis 1999 war er schon Mitglied des Gremiums. Gleichzeitig war der Parteilose Gemeinderat für die damalige FDP-Liste.

Der Lieler arbeitet seit 40 Jahren bei der BASF in Grenzach-Wyhlen, wo er im Facility Management tätig ist. Er war 18 Jahre Vorsitzender des Sportvereins Liel-Nieder­eggenen, zwei Jahre hatte er zudem den Stellvertreterposten inne. Bekannt ist Ottmar „Henry“ Sprich auch durch sein Engagement bei den Zunftabenden. Darüber hinaus war er Initiator der Lieler Dorfweihnacht.

Sommerhalter, Siegwolf und Ströbele stellen sich wieder zur Verfügung

Keine Veränderungen sind indes in Mauchen, Niedereggenen und Obereggenen zu erwarten. Hartmut Sommerhalter (Mauchen) und Bernhard Ströbele (Niedereggenen), die beide Stimmenkönig wurden, wollen sich erneut zur Verfügung stellen. Für beide wäre es die dritte Amtsperiode. „Ich habe positives Feedback bekommen, dass ich weitermachen soll“, meinte Ströbele im Gespräch mit unserer Zeitung. Er gehört seit 30 Jahren dem Ortschaftsratsgremium an.

„Sehr gerne“ sein Amt als Ortsvorsteher weiterführen will auch Marcus Siegwolf, der seit 2014 Ortsvorsteher von Obereggenen ist.

Am 11. Juli findet die konstituierende Sitzung des Schliengener Gemeinderats statt. Vor dieser Sitzung werden bereits die neuen Ortschaftsratsgremien tagen. Dabei werden sie auch den neuen Ortsvorsteher bestimmen, der anschließend noch vom Gemeinderat bestätigt werden muss.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading