Schliengen Kunst, Buffet und Blasmusik

Elisa Stützle-Siegsmund präsentiert Keramikarbeiten auf Schloss Bürgeln. Foto: zVg

Schliengen-Obereggenen. Die Damen vom Lions-Club Markgräflerland laden für Sonntag, 10. Oktober, von 11 bis 18 Uhr zum Schlossfest ein. In und um Schloss Bürgeln herum bieten sie eine Ausstellung mit Malerei, Keramik, Designerschmuck und Fotokunst sowie Essen, Schlossführungen und Musik an. Mit dem Erlös der Veranstaltung wird der Verein „Frauenhorizonte“ in Freiburg unterstützt, der sich um Opfer sexueller Gewalt kümmert, heißt es in einer Mitteilung des Clubs.

Es sind vier Künstlerinnen der Freiburger Künstlervereinigung Gedok, die ihre Werke in den Räumen des Schlosses ausstellen. Almut Quaas malt Frauen – aber nicht nur. Frauen in Alltagssituationen, im Lorettobad, am Meer, am Nacktstrand – immer wirft sie einen präzisen und gleichzeitig liebevollen Blick auf ihre Objekte. Angelika Link zeigt ihre außergewöhnlichen Schmuck-Kreation aus Silikon, Silber und Leiterplatten. Ria Hochmann malt Bilder mit dem Fotoapparat. Ihre Fotografien sind ästhetisch, aufwühlend und manchmal rätselhaft. Die Keramikarbeiten von Elisa Stützle-Siegsmund fesseln das Auge des Betrachters durch originelle Details. Mit ihren meist matten, rauen und bemalten Oberflächen wirken sie kraftvoll und anmutig zugleich. Jeder, dem die schönen Dinge gefallen, kann sie direkt kaufen.

Kinderschminken und Führung für Familien

Den kleineren Gästen zaubert Gesichtsmalerin Karin Weis mit Kinderschminke Schmetterlinge, Girlanden oder andere Kreationen direkt auf die Wangen. Und „Schlossherrin“ Melanie Vollmer führt alle, die es interessiert, durch die Gemächer und erzählt spannende Geschichten. Unter den Lindenbäumen sorgen Mitglieder der Stadtmusik Weil für klangvollen Ohrenschmaus heißt es in der Mitteilung. Und wer Hunger und Durst hat, kann das Buffet vor den Schloss-Balustraden genießen oder die selbstgebackenen Kuchen und Torten der Gastgeberinnen vom Lions- Club

Der Besuch des Schlossfestes kostet fünf Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Eintritt. Be der Veranstaltung gilt die 3 G-Regel. Das heißt, die Besucher müssen vollständig geimpft, genesen oder getestet sein.

Bei Regen wird das Fest abgesagt, heißt es abschließend.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading