Schliengen Lüften statt UV-Strahler

Der Erweiterungsbau der Grundschule in Niedereggenen macht Fortschritte.Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Während der Erweiterungsbau der Grundschule in Niedereggenen Fortschritte macht, beschäftigte sich der Schliengener Gemeinderat mit der Ausschreibung der Beleuchtung in den Klassenzimmern. Die Frage war, ob die Leuchtbänder zusätzlich mit einer desinfizierenden Lüftung ausgestattet werden sollen

Von Alexander Anlicker

Schliengen. Bei der Sitzung des Bemusterungsausschusses war vom Planungsbüro LFP Architekten ein Lichtband zur Beleuchtung der Klassenräume vorgestellt worden, welches zusätzlich mit einer entkeimenden Lüftung ausgestattet werden kann. Bürgermeister Christian Renkert konnte dieser Lösung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie einiges abgewinnen.

Das Lichtband verfügt über einen Strahler für Ultraviolettes Licht (UV-C) und einen Lüfter der die Luft umwälzt. Laut Herstellerangaben reduziere sich die Virenanzahl in der Luft nach drei Stunden um 95 Prozent und nach fünf Stunden um 99,4 Prozent. Während in Bayern diese Technik an Schulen bereits gefördert werde, sei das baden-württembergische Kultusministerium noch zurückhaltend, berichtet Renkert

Die Kosten für die Lichtbänder betragen rund 4065 Euro, die desinfizierende Lüftung schlägt mit Mehrkosten von 33 000 Euro zu Buche.

33 000 Euro Mehrkosten

Die Mehrheit der Ratsmitglieder zeigte sich angesichts der Kosten skeptisch. Karsten Willmann wies darauf hin, dass bei dieser Technik die Luft nur im Raum umgewälzt werde. Das Umweltbundesamt empfehle laut Willmann nach wie vor das Lüften, auch um die Kohlendioxidkonzentration in den Räumen zu senken.

Gemeinderat Rolf Berner berichtete, dass an der Schule bereits ein Klassenzimmer mit einer von Forschenden des Max-Planck-Instituts für Chemie entwickelten Lüftungsanlage ausgerüstet wurde, die sich mit Materialien aus dem Baumarkt nachbauen lasse.

Letztlich einigte sich das Gremium darauf, die Leuchtbänder ohne Desinfektionsanlage anzuschaffen, jedoch die nötigen Steckdosen und Anschlüsse vorzusehen. Dies für den Fall, dass das Verfahren entsprechend zertifiziert wird und es doch einmal Fördermittel geben sollte. Die Leuchtbänder bieten zudem die Möglichkeit, sie als WLAN-Zugangspunkte nachzurüsten.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading