Schliengen Mal wieder siegen die Lehrer

SB-Import-Eidos
Zum Ende des Schuljahres stand an der Gemeinschaftsschule Schliengen traditionell das Sommerturnier mit den Sportarten Volleyball, Fußball und Tischtennis auf dem Programm. Foto: Aniol

Schliengen. Die Absolventen der Abschlussklassen wurden stilvoll verabschiedet, Lernentwicklungsberichte sind verteilt und in den Bilanzgesprächen haben Schüler gemeinsam mit ihren Eltern und Lerncoachs auf das Schuljahr zurückgeblickt und Ziele für das kommende Jahr gesteckt. Nun stand am Ende des Schuljahres an der Gemeinschaftsschule in Schliengen nur noch eines auf dem Programm: das traditionelle Sommerturnier.

Am „Schliengener Beach“

Auf dem Beachvolleyballfeld pritschten die Schüler der 5. und 6. Klassen um die Wette. Bei sommerlichen Temperaturen gab es dort am Montag heiße Ballwechsel zu sehen. Für einen reibungslosen Ablauf und die passende Stimmung am „Schliengener Beach“ sorgte Torge Vater gemeinsam mit den Neuntklässlern.

Wer Hunger oder Durst hatte, konnte sich am Kuchenstand der 9. Klasse bedienen. Hier gab es auch frischen Apfelsaft.

Parallel spielten die 7. bis 9. Klassen in der Turnhalle unter der Leitung von Alexander Widmer und Jan Tjardes Volleyball. Direkt nebenan kämpften beim Tischtennisturnier die Teilnehmer der 5. bis 9. Klasse um den Einzug in die nächste Runde. Wer sich geschlagen geben musste, konnte bei der großen Rondo-Runde, an der auch Organisatorin Victoria Bansemer selbst teilnahm, weiterüben.

„Tor!“, hörte man in regelmäßigen Abständen vom Fußballturnier. Auf dem Schliengener Sportplatz wurde auf drei Feldern gekämpft. Hier war auch Sportlehrer Marco Müller, der das Sommerturnier organisiert hatte, als Schiedsrichter im Einsatz. Höhepunkt war zum Abschluss das Spiel der Schüler der Abschlussklassen gegen die Lehrermannschaft. Mit Unterstützung der Achtklässler traten Lehrer gegen Schüler auch im Beachvolleyball gegeneinander an. Und wie es die Tradition so will: Mal wieder siegten die Lehrer.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading