Schliengen Mehr Schnelltests für alle

Corona-SchnelltestFoto: sba Foto: Weiler Zeitung

Die angekündigten kostenlosen Corona-Schnelltests sind nun auch in der Region verfügbar. Die Stadt Müllheim weitet die Corona-Schnellteststrategie aus und macht allen Bürgern ein Testangebot. In Schliengen wird es künftig jeden Mittwochvormittag die Möglichkeit zum Schnelltest geben.

Von Alexander Anlicker

Markgräflerland. Die Gemeinde Schliengen bietet am Mittwoch, 24. März, in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Müllheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ihren Bürgern die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen, teilte die Gemeinde mit. Die Tests sollen künftig immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr im Bürger- und Gästehaus am Nidauer Platz angeboten werden. Da es keine Anmeldemöglichkeit gibt, sollten längere Wartezeiten einkalkuliert werden. Für die Testung ist eine Einwilligungserklärung nötig, die vor Ort ausliegt. Minderjährige werden nur mit Zustimmung beider Erziehungsberechtigter getestet, eine solche muss in schriftlicher Form vorgelegt werden, heißt es abschließend.

In Bad Bellingen werde der Testbedarf durch die Arztpraxen von Barbara Hoffmann-Hotz und Petra Fischbach abgedeckt, erklärt Bad Bellingens Bürgermeister Carsten Vogelpohl auf Nachfrage unserer Zeitung. Gemeinsam mit den Nachbarkommunen werde das Testangebot für Schüler ausgebaut.

Spucktests für Schüler

Ab der kommenden Woche werden an den Grundschulen und den weiterführenden Schulen im südlichen Markgräflerland flächendeckend Corona-Schnelltests zum Einsatz kommen, heißt es in einer Mitteilung des Bürgermeistersprengels Südliches Markgräflerland. Die Gemeinden des Gemeindeverwaltungsverbands Vorderes Kandertal sowie Efringen-Kirchen, Bad Bellingen und Schliengen gehen bei der Beschaffung der Schnelltests für die Grundschulen gemeinsam voran, um günstigere Preise zu erzielen.

Zum Einsatz kommen so genannte Spucktests. Sollte sich die hohe Anwenderfreundlichkeit und Zuverlässigkeit im Praxiseinsatz an den Schulen bestätigen, sollten sie auch in den Kindergärten und bei Bürgertests zum Einsatz kommen.

Müllheim

Die Stadt Müllheim baut das Testangebot für ihre Bürger sowie für Schüler aus. Die Stadt nimmt außerdem an einer Pilotstudie zu Corona-Riechtests im Bereich der Kindergärten teil. Bei den freiwilligen Tests handelt es sich um Antigen-Schnelltests.

Ab Montag, 22. März, sind für alle Bürger einmal wöchentlich an zwei Standorten freiwillige, kostenlose Corona-Antigenschnelltests möglich. Im kommunalen Testzentrum, Hügelheimer Straße 1, von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 12 Uhr sowie von Montag bis Mittwoch jeweils von 15 bis 17 Uhr. Ein zweites kommunales Testzentrum wird im kleinen Saal des Bürgerhauses eingerichtet. Dort wird am Dienstag von 8 bis 10.30 Uhr sowie am Donnerstag von 11 bis 14.30 Uhr getestet.

Die Testzentren werden von der Corona-Schwerpunktpraxis Dr. Gugel sowie der Sozialstation Markgräflerland betrieben. Ab Montag können sich auch die Schüler der städtischen Schulen montags und mittwochs testen lassen.

Neuenburg

Die Stadt Neuenburg testet bereits seit Anfang Februar die Mitarbeiter von Kinderbetreuungseinrichtungen im Stadthaus. Das dortige Angebot soll auf alle Bürger ausgeweitet werden, hatte Bürgermeister Joachim Schuster unlängst im Gemeinderat angekündigt. Aktuell sei man in der Endabstimmung der Planung, die genauen Testtermine stehen noch nicht fest, teilte Pressesprecher Martin Bächler am Donnerstag auf Nachfrage mit.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading