Schliengen Mit modernen Fahrzeugen bestückt

Weiler Zeitung, 15.04.2018 22:42 Uhr

Gut aufgestellt präsentierte sich die Schliengener Feuerwehr am Samstag bei der Mitgliederversammlung im Weihergärtle in Niedereggenen. Kommandant Florian Sattler berichtete von 48 Einsätzen für die 149 aktiven Wehrleute der fünf Abteilungen Schliengen, Mauchen, Liel, Nieder- und Obereggenen.

Von Alexander Anlicker

Schliengen. Gefordert war die Feuerwehr vor allem bei zwei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen sowie bei zwei brennenden Autos.

Einsätze

Glimpflich ausgegangen war ein Brandalarm in Liel. Durch die Wetterlage war der Rauch in einen Kamin gedrückt worden, so dass in einer Wohnung der Rauchmelder ausgelöst hatte. Hier konnte die Wehr mit dem neu für die Abteilung Liel angeschafften Überdrucklüfter schnell für Abhilfe sorgen.

Im Rahmen der Überlandhilfe war die Schliengener Feuerwehr am 12. November mit 50 Mann beim Hochwasser an der Wiese im Einsatz, um gemeinsam mit den Kameraden aus dem Landkreis das Maulburger Trinkwasserreservoir mit einem Damm vor der Überflutung zu schützen. Gleichzeitig war mit 25 Mann der Grundschutz in Schliengen sichergestellt. „Das kann sich sehen lassen“, fand Sattler.

Planung

In seinem Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr erinnerte Sattler zudem an die Fertigstellung des neuen Feuerwehrbedarfsplans, der im April vom Gemeinderat beschlossen wurde. Daraufhin sei die Beschaffung eines Gerätewagens Logistik „GW-L1“ für die Abteilung Schliengen geplant und ausgeschrieben worden. Das Fahrzeug ist bestellt und wird bis zum Jahresende geliefert. In diesem Zuge wurde auch ein Fahrzeugwechsel der Abteilungen Schliengen, Liel und Niedereggenen vorgenommen, so dass jetzt alle Abteilungen mit modernen Fahrzeugen ausgestattet sind.

Darüber hinaus berichtete der Kommandant, dass nach einem Brandschutzgutachten für das Wasserschloss Entenstein in Schliengen eine Alarm- und Ausrückordnung erstellt worden sei, die auch die Drehleiterfahrzeuge der Nachbarwehren Bad Bellingen und Kandern einschließe. Diese habe sich bei einer gemeinsamen Übung bereits bewährt. Auch für Schloss Bürgeln sei eine Alarm- und Ausrückordnung erstellt worden.

In diesem Jahr ist der Einbau einer Abgasabsaugung im Gerätehaus in Liel sowie die Nachrüstung der Heizung in der Gerätehalle in Mauchen geplant, hieß es im Ausblick des Kommandanten. Darüber hinaus ist die Anschaffung eines fünf Kubikmeter großen Pufferbehälters vorgesehen, mit dem Druckschwankungen bei der Löschwasserversorgung ausgeglichen werden können.

Ausbildung

Es werde für die Kameraden immer schwieriger, Zeit für Lehrgänge zu finden, stellte Kommandant Sattler fest. Daher freute er sich, dass fast ein Dutzend Wehrleute erfolgreich Lehrgänge abgeschlossen haben. Dies sind: Daniel Spingies (Truppführer), Andre Basler, Fabian Müller, Alex Tröndlin und Florian Winter (Sprechfunker), Florian Kößler, Leon Müller und Fabien Bengel (Atemschutzgeräteträger), Rainer Büchin (Maschinist) sowie Tobias Tröndlin und Chris Zimmermann (Gruppenführer).

Jugendfeuerwehr

Sehen lassen kann sich auch die Jugendarbeit: Insgesamt 40 Jugendliche (33 Jungen und sieben Mädchen) sowie elf Betreuer zählt die Jugendfeuerwehr mit drei Gruppen in Schliengen, Liel und Obereggenen. Matthias Müller, Abteilungskommandant in Obereggenen, berichtete für den verhinderten Jugendwart Philipp Mühle von den zahlreichen Aktivitäten der Jugend. Neben Feuerwehrtechnik mit Fahrzeugkunde, Knoten und vielem mehr standen auch zahlreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Darüber hinaus zeige der Feuerwehrnachwuchs Engagement bei der Schrott- und Papiersammlung, der Dorfputzete oder der Bewirtung beim Maibaum-Stellen.

Beförderungen

Nach Abschluss der Ausbildung wurden Tobias Tröndlin und Chris Zimmermann von Kommandant Sattler zum Löschmeister befördert. Zudem erhielt Stafan Graf die Beförderung zum Oberlöschmeister. Die Beförderung von Manfred Laatsch zum Oberbrandmeister nahm Kreisbrandmeister Christoph Glaisner vor.

Ehrungen

Das silberne Ehrenzeichen des Landes für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Rainer Büchin, Fred Dröske und Herbert Ophoven aus der Abteilung Mauchen sowie Andreas Hurst und Florian Sattler von der Abteilung Schliengen.

Mit der goldenen Ehrennadel der Feuerwehr Schliengen wurden drei Mitglieder der Altersmannschaft geehrt: Eckart Moritz (Obereggenen), Bernhard Herzog (Schliengen) und Karlheinz Basler (Mauchen).W

Grußwort

„Ich bin froh, dass in der Gesamtwehr Verantwortliche ins Amt gewählt wurden, die mit viel Know-how und Realitätssinn unsere Feuerwehr führen“, lobte Bürgermeister Werner Bundschuh in seinem Grußwort die Führungsspitze.

Zudem berichtete der Rathauschef, dass eine Bestandsanalyse der Gerätehäuser gemacht wurde und dass man bei der Grundstückssuche für das gemeinsame Gerätehaus zwischen Nieder- und Obereggenen auf einem guten Weg sei.

 
          0