Schliengen Mit vier Schülern nicht rentabel

SB-Import-Eidos
Auswärtige Schüler aus Holzen, Riedlingen und Feuerbach kamen bisher mit einem Kleinbus zur Hebelschule. Quelle: Unbekannt

Schliengen (boe). Die SWEG will sich von unrentablen Transporten mit Kleinbussen trennen, die kleinere Ortsteile bedienen. Betroffen ist davon auch die Gemeinde Schliengen. Den entsprechenden Vertrag zur Schülerbeförderung hat das Unternehmen zum Ende des Schuljahrs gekündigt, wie das Rathaus auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.

Kandertalstrecke

Dabei geht es um die Kandertalstrecke, über die bisher auswärtige Schüler aus Holzen, Riedlingen und Feuerbach zur Gemeinschaftsschule in Schliengen gebracht werden. Dazu ist morgens und abends ein 15er-Sitzer im Einsatz, erläutert Bürgermeister Christian Renkert im Gespräch mit unserer Zeitung. Er bedauert die Kündigung der SWEG, zeigt aber auch gewisses Verständnis mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit. Aktuell werde der Kleinbus lediglich von vier Kindern genutzt.

Die Eltern seien bereits schriftlich über die Änderung informiert worden, auch habe das Rathaus bereits mit den Betroffenen gesprochen. Bei drei Schülern sei der Wegfall des Angebots kein größeres Problem, da die Eltern sie auf ihrem Arbeitsweg absetzen können, berichtet Renkert.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Putin

Was halten Sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs von der Sanktionspolitik gegen Russland?

Ergebnis anzeigen
loading