Schliengen Musik in Verbindung mit Kunst, Natur und Tanz

Nils (l.) und Yann Göritz aus Malsburg-Marzell musizierten in der freien Natur. Sie wurden für ihr Video mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Schliengen. Die Musikschule Markgräflerland hat mit Unterstützung der Volksbank Dreiländereck einen Videowettbewerb zum Thema „Üben und Musizieren in Zeiten von Corona“ ausgeschrieben. Insgesamt 75 Videos wurden für den Wettbewerb eingereicht. Sie zeigen die ganze Bandbreite von Fleiß und Kreativität der Musikschüler.

Am Samstag wurden die Preisträger nun in Form eines Livevideos auf der Online-Plattform YouTube veröffentlicht.

Der erste Preis im Wert von 100 Euro ging an Emilie Krumnack aus der Klasse von Christine Otto, der zweite Preis im Wert von 75 Euro an Jonas Betting aus der Klasse von Russell Bird sowie der dritte Preis im Wert von 50 Euro an Salomé und Vital Damerau aus der Klasse von Elisabeth Kölle.

Sonderpreise für weitere Teilnehmer

Sonderpreise gingen an Mailin Weisenseel und Salome Lukas (Playmobil), Zoe Buss (Videotechnik), Philomenè und Phénicia Ribeaud (Musik und Tanz), Johanna und Julius Oswald (Geschwister), Tabea und Jakob Hofferberth (Verkleidung), Levin Alt (Lego), Liva Homberg (Familie), Nils und Yann Göritz (Landschaft), Mathilde und Claire-Marie Schoenauer (Musik erklärt), Lilli Wertz (Musik und Kunst), Maja Ibing (Musikpreis), Lukas Kaltenbach („Star Wars“) sowie an Paul und Johann Schurig (eigenes Lied).

Alle Wettbewerbsbeiträge werden mit einer DVD des Disney-Animationsfilms „Soul“ belohnt.

Die Musikschule Markgräflerland gratuliert allen Preisträgern. Alle Preise werden zusammen mit den Urkunden nach den Pfingstferien versandt.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading