Anzeige Neueröffnung Restaurant „Schloss Bürgeln“

SB-Import-Eidos
Mit neuem Konzept ist das Restaurant „Schloss Bür­geln“ wieder eröffnet worden (v.l.): Markus Walder, Juliane Meinel mit Tochter Katalea, Winnie Walder und Melanie Vollmer. Foto: Siegfried Feuchter

Schliengen-Obereggenen (sif). Wanderer, Ausflügler und Besucher von Schloss Bürgeln haben wieder einen neuen gastronomischen Anlaufpunkt: Seit Markus Walder, ein passionierter Koch, am 1. April als neuer Pächter die Gaststätte auf Schloss Bürgeln übernommen hat, heißt sie nicht mehr Schloss-Stübli, sondern Restaurant „Schloss Bürgeln“. Mit der Namensänderung will der gebürtige Österreicher, der zusammen mit seiner Lebenspartnerin Juliane Meinel das traditionsreiche Haus führt, den Neustart unterstreichen.

Melanie Vollmer, die Leiterin der Schlossverwaltung, ist überzeugt, dass nach der Corona-Pandemie und mit dem neuen Pächter neuer Schwung in die gastronomische Einrichtung einkehrt. Besucher haben nun nach einer Schlossführung, einem Konzert oder einer sonstigen Veranstaltung die Möglichkeit, den Nachmittag oder Abend in der Gaststube mit ihren 35 Plätzen sowie auf einer Terrasse mit 70 Plätzen ausklingen zu lassen.

Markus Walder bietet dienstags bis sonntags durchgehend von 11 bis 21 Uhr eine regionale Frischeküche an. Er legt Wert darauf, dass fast alle Produkte aus der Region kommen. Auch die Weinkarte mit vorwiegend Schliengener und Markgräfler Gewächsen belegt das. Nachmittags können die Gäste zudem Kaffee sowie selbst gemachte Kuchen und Torten genießen. Und eine Vesperkarte für Wanderer und Ausflügler fehlt ebensowenig. Von der Terrasse bietet sich ein Panoramablick ins Eggenertal, auf die Vogesen und den Schweizer Jura. Bei guter Sicht kann man sogar Eiger, Mönch und Jungfrau erkennen.

Während der 47-jährige Koch in der Küche das Zepter schwingt, sorgt seine Lebenspartnerin für den Service. Markus Walder, der aus Tirol stammt, war unter anderem in renommierten Sternehäuserm in der Schweiz und in London sowie im „Hilton“ in München tätig. Zudem erhielt er vom Gastroführer „Gault Millau“ für seine Kochkünste 15 Punkte und das Attribut „Aufsteiger des Jahres“, als er sechs Jahre lang das Restaurant „Höchhus“ im Berner Oberland verantwortlich führte. Zuletzt leitete der 47-Jährige in Basel einen gastronomischen Betrieb mit mehreren Ablegern.

Der neue Pächter des Schlossrestaurants will auch eng mit der Schlossverwaltung zusammenarbeiten, bieten sich doch zahlreiche Synergieeffekte. Dazu zählen beispielsweise das Catering bei Veranstaltungen ebenso wie Grillabende im Sommer auf der Restaurant-Terrasse.

Restaurant „Schloss Bürgeln“

Pächter: Markus Walder

Öffnungszeiten: 11 bis 21 Uhr durchgehend warme Küche

Kontakt: Tel. 07626/293,

E-Mail: info@restaurant-schlossburgeln.com

Homepage: www.restaurant-schlossbuergeln.com

  • Bewertung
    1

Umfrage

Pressekonferenz in Stockholm

Schweden und Finnland wollen wegen des Ukraine-Kriegs Teil der NATO werden. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading