Schliengen Segensaufkleber statt Kreideanschrift

SB-Import-Eidos
Sternsinger aus Schliengen mit Pfarrer i. R. Winfried Wehrle Foto: zVg

Schliengen/Bad Bellingen. Aufgrund der Pandemie kann die Sternsingeraktion der Seelsorgeeinheit Schliengen auch in diesem Jahr nicht wie üblich stattfinden. Statt der persönlichen Begegnung gibt es Spendentütchen und Segensaufkleber.

Spenden für Gesundheitsprojekte

„Leider können die Sternsinger der Seelsorgeeinheit schon im zweiten Jahr nicht bei den Menschen klingeln, um persönlich den Segen an die Tür zu schreiben und um eine Spende für Gesundheitsprojekte für Kinder in Ägypten, Ghana und dem Südsudan zu bitten“, teilt die Kirchengemeinde mit.

Trotzdem sind die Kinder dieser Tage in allen Gemeinden unterwegs und werden Spendentütchen und Segensaufkleber in den Briefkästen verteilen, kündigt die Seelsorgeeinheit an. Darauf werde informiert, wie man online oder direkt für die Aktion spenden kann.

Dreikönigsgottesdienst und Wortgottesfeier

Die Sternsinger sind am Feiertag, 6. Januar, 10.30 Uhr, in Bad Bellingen präsent, wo sie im Rahmen des Dreikönigsgottesdienstes die Sternsingeraktion vorstellen werden. Dort gibt es ab 6. Januar auch einen Sternsinger-Aktionstisch mit Sternsinger-„to go“-Tütchen zum Mitnehmen. Diese enthalten jeweils einen gesegneten Türaufkleber mit Informationsmaterial und Überweisungsträger.

In Schliengen findet am 6. Januar, 10.30 Uhr, im Rahmen der Wortgottesfeier die Rückkehr der Sternsinger statt. Im Anschluss bieten die Sternsinger im Pfarrhof St. Leodegar Schliengen von 11.30 bis 13 Uhr die Sternsinger-„to go“-Tütchen zum Mitnehmen an. Weitere Tütchen sowie Segensaufkleber für die Türen stehen danach auch in den Kirchen in Schliengen und Bad Bellingen bereit. Die Spendentütchen können auch im Pfarrbüro in Schliengen, Freiburger Straße 4, eingeworfen werden (mit Anschrift versehen falls eine Spendenbescheinigung gewünscht wird).

Die Seelsorgeeinheit hofft, „dass es zukünftig wieder möglich sein wird, traditionelles Dreikönigssingen durchzuführen“.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading