Schliengen Sportfreunde Schliengen kämpfen um den Aufstieg

Schliengen (mib/boe). Die Sportfreunde Schliengen sind Vizemeister in der Kreisliga B – jetzt soll die Saison mit dem Aufstieg gekrönt werden. Morgen steht das erste Relegationsspiel gegen den TuS Maulburg an.

Beide Mannschaften hatten nach Ende der Kreisliga B-Saison in ihrer jeweiligen Staffel 56 Punkte geholt und damit Rang zwei belegt. Nun kämpfen die Sportfreunde Schliengen (Staffel 1) und der TuS Maulburg (Staffel 2) um den einzig noch freien Platz in der Kreisliga A, Staffel West. Das Hinspiel der Aufstiegsrelegation findet am Sonntag, 15 Uhr, in Maulburg statt. Das alles entscheidende Rückspiel ist am 23. Juni ab 18 Uhr in Schliengen.

Die Schliengener blicken auf eine „tolle Saison“ zurück. Lediglich zwei Spiele gingen verloren. In 24 Partien wurden gerade einmal 17 Gegentore zugelassen.

Einen erheblichen Anteil am Höhenflug der Schliengener Kicker, die letztmals 2009 in der Kreisliga A vertreten waren, ehe sie schnurstracks bis in die Kreisliga C durchgereicht wurden, hat Trainer Alexander Schöpflin. Der übernahm laut Vereinsangaben eine „blutjunge Mannschaft“, viele Spieler kamen direkt aus der Jugend, stieg 2016 mit ihnen als Meister in die Kreisliga B auf, um zwei Jahre später wieder an die Türe der nächsthöheren Liga zu klopfen.

„Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, ganz Schliengen wünscht ihnen den Aufstieg“, sagt Werner Krause, Vorsitzender der Sportfreunde.

Zum Rückspiel am 23. Juni plant Schliengen ein großes Event, wie der Verein mitteilt. Der Musikverein Schliengen bewirtet und bietet Pommes und Schnitzelweckle an. Weitere Aktionen durch ortsansässige Vereine seien in Planung. Erwartet werden mehrere hundert Zuschauer.

Im Anschluss an das Relegationsspiel wird das WM-Spiel Deutschland gegen Schweden gezeigt (20 Uhr).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading