Schliengen Verkauf der Bauplätze steht an

Demnächst rücken die Bagger an: das Mauchener Neubaugebiet „Unterm Dorf“ Foto: Philipp

Schliengen - Das Neubaugebiet „Unterm Dorf“ in Mauchen wird konkret: Im nächsten Amtsblatt und auch auf der Homepage wird die Gemeinde offiziell die Bauplätze zum Kauf anbieten, wie Bürgermeister Werner Bundschuh in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt gab.

Der Gemeinderat billigte einstimmig die Vergabe der Erschließungsarbeiten. Zum Zuge kam die Firma Knobel Bau Hartheim, die mit ihrem Angebot über rund 590 000 Euro die günstigste unter fünf Bieterinnen war. Das höchste Angebot lag bei 821 000 Euro. Die Arbeiten sollen im Juni beginnen und Ende Oktober beendet sein.

Das im Flächennutzungsplan schon länger ausgewiesene Neubaugebiet wurde im vergangenen Jahr durch eine punktuelle Änderung des Flächennutzungsplans in Richtung Südwesten auf jetzt 0,75 Hektar erweitert und bietet Platz für zwölf Baugrundstücke für Einzel- und Doppelhäuser. Die Straßenbeleuchtung wird der Bauhof selbst installieren, die Gemeinde kauft lediglich die Masten und Leuchtkörper für sechs Straßenlampen für rund 9000 Euro.

Keine Entnahme aus Rücklage notwendig

Der Haushaltsplan 2019 weist für die Erschließung des Baugebiets 372 000 Euro aus. Bei der Kostenschätzung für die Anmeldung der Mittel im Haushalt war noch nicht abzusehen, dass der Kanal, der das Oberflächenwasser aus dem ans Neubaugebiet angrenzenden Rebberg „Halde“ aufnimmt, oberhalb der Böschung neu geführt werden muss. Außerdem hätten die stark gestiegenen Baupreise zu Mehrkosten geführt, erklärte Bundschuh.

Diese wolle man durch Mehreinnahmen und Minderausgaben decken. Dabei nannte er ein zu erwartendes Plus an Einnahmen aus der Gewerbesteuer und im Vorjahr nicht abgerufene Beträge für andere Baumaßnahmen. Es sei also nicht notwendig, auf die im Haushaltsplan vorsorglich eingestellten Kassenkredite oder auf die Rücklage zuzugreifen.

Die Preise für die Grundstücke sind laut Bundschuh „durchaus vertretbar“. Es gehe der Gemeinde mit der Ausweisung von Neubaugebieten in den Ortsteilen darum, jungen einheimischen Familien zu Wohneigentum am Ort zu verhelfen und nicht um möglichst hohe Erlöse aus dem Grundstücksverkauf. Dass die Baugrundstücke begehrt sind, zeigte sich auch daran, dass in der Sitzung etliche potenzielle Bauherren anwesend waren.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Arbeitszeiterfassung Pflicht werden soll. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading