Schliengen Vogelgutachten ist Voraussetzung

SB-Import-Eidos
Der Wagen für den Waldkindergarten steht schon bereit. Wenn es nach der Gemeinde geht, soll es beim Eröffnungstermin im September bleiben. Foto: Bötsch

Schliengen (boe). Schon seit einigen Wochen steht der Wagen für den Lieler Waldkindergarten beim Schliengener Bauhof. Noch fehlt jedoch die Genehmigung, dass die Gemeinde das knapp 110 000 Euro teure Holzgefährt aufstellen darf. Der Wagen dient als Aufenthaltsraum und Wetterschutz.

„Der Bauantrag läuft“, heißt es aus dem Schliengener Rathaus. Für gewisse Verzögerungen sorgt indes, dass das Landratsamt noch ein ornithologisches Gutachten zur Auflage gemacht hat. Es ist Voraussetzung dafür, dass der Bauantrag für die Installation des Wagens genehmigt wird und somit auch dafür, dass die Gemeinde die Betriebserlaubnis für den Waldkindergarten beantragen kann.

Die Gemeinde ist dennoch nach wie vor bestrebt, den geplanten Eröffnungstermin im September einzuhalten. Denn die Wartelisten sind lang, wie Sara Gempp auf Nachfrage mitteilt. Sie ist im Schliengener Rathaus unter anderem für die Kindertageseinrichtungen und Schulen zuständig.

Für den Lieler Waldkindergarten ist eine Gruppe mit 20 Kindern ab drei Jahren vorgesehen. Das Personal sei für den Start gesichert, so Gempp, die auf interne Wechsel verweist. Nichtsdestotrotz suche die Gemeinde – wie praktisch jede Kommune – händeringend Erzieher. „Der Markt ist leergefegt.“

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading