Schliengen Wöchentliche Gottesdienste unter freiem Himmel

Die Gottesdienstbesucher lauschen auf dem „Stalten“ der Predigt von Prädikantin Vera Rosalowsky. Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Schliengen. Die Corona-Epidemie hat auch die evangelische Kirchengemeinde Eggenertal-Feldberg zu einer veränderten Gottesdienstordnung veranlast. So entschied man sich nach den Vorgaben der evangelischen Landeskirche zu verkürzten Gottesdienstabläufen sowie dafür, die Gottesdienste im Freien abzuhalten. Dies im jeweiligen Wechsel der drei Kirchenstandorte.

War die Besucheranzahl anfangs recht hoch, so ist die Teilnehmerrunde inzwischen merklich kleiner geworden. Die Andachten von Gemeindepfarrer Ralf Otterbach können außerdem auf der Internetseite der Kirchengemeinde nachgelesen werden.

Den letzten Open-Air-Gottesdienst auf dem Feldberger Panorama-Standort „Stalten“ feierte Prädikantin Vera Rosalowsky, die Pfarrer Otterbach während seines Urlaubs vertritt. Sie hat es unter anderem verstanden, ihre Betrachtungen passend in das naturgegebene Umfeld zu integrieren.

Der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Jochen Jozwiak, informierte darüber, dass man nach der Sommerpause wieder den allsonntäglichen Gottesdienst anbieten werde. Für diese sonntäglichen Treffen gelten jeweils die aktuellen Hygienebestimmungen der Landeskirche sowie das Hygienekonzept der Gemeinde. Die Gottesdienste sollen, laut Jozwiak, bis in den November hinein weiterhin im Freien stattfinden, je nach Witterungsverhältnissen. Weitere konkrete Planungen seien derzeit nich möglich, erklärte der Kirchengemeinderatsvorsitzende.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading