Schönau Abkochgebot für das Wasser in Schönau

Schönau. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, muss das Trinkwasser in Schönau bis auf Weiteres abgekocht werden.

Aufgrund eines Störfalls im Trinkwassernetz ist es zu einer Verkeimung mit E-Coli-Bakterien der gesamten Trinkwasserversorgung der Stadt Schönau gekommen, heißt es in der Mitteilung. Bis zum Nachweis der bakteriologischen Unbedenklichkeit kann das Wasser erst nach dreiminütigem Abkochen zur Zubereitung von Speisen und Getränken verwendet werden. Bis zum Nachweis der bakteriologischen Unbedenklichkeit wird das Wasser gechlort. Es kann dabei zu Geschmacks- und Geruchsbeeinträchtigungen kommen. Vermutet wird, dass das Hochwasserereignis am 12. November der Auslöser für die Verkeimung war. Sobald das Trinkwasser wieder ohne Abkochen verwendet werden kann, wird die Stadt dies mitteilen.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading