Schönau Die Freundschaft vertieft

Eine Sonnenaufgangswanderung zum Belchengipfel war Bestandteil des Freundschaftstreffens der Feuerwehren. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Vor Kurzem trafen sich die Kameraden der Feuerwehr Schönau und die Sapeurs Pompiers der Partnerstadt Villersexel zu einem Hüttenwochenende im Haus Bergfried in Multen. Die Schönauer hatten die Franzosen eingeladen, um ungezwungen im kameradschaftlichen Rahmen die Freundschaft der beiden Wehren zu vertiefen.

Schönau. Die französischen Gäste reisten am Freitagabend an und wurden von den Schönauern herzlich empfangen. Nach dem Zimmerbezug begrüßte Kommandant Jürgen Bianchi die Gäste und informierte über den Ablauf der kommenden Tage. Kapitän Frédéric Martinez aus Villersexel dankte für die Einladung und überbrachte heimische Produkte als Gastgeschenk. Mit einem Hüttenabend wurde der erste Tag abgeschlossen.

Am Samstag machte man sich nach Freiburg zu einer deutsch-französischen Führung durch die Brauerei Ganter auf und ließ sich über die Kunst des Bierbrauens informieren. Bei der anschließenden Spieleolympiade im „Hopfenschopf“ konnten die Kameraden ihr Geschick unter Beweis stellen und mit guten Ergebnissen glänzen.

Zum Mittagessen traf man sich im alten Kesselhaus der Ganter-Brauerei, das zu einer gemütlichen Probierstube umfunktioniert wurde. Umringt von Gerätschaften und Werkzeugen früherer Zeit hat dieser Raum ein besonderes Flair. Danach fuhr man in die Altstadt von Freiburg, um Sehenswürdigkeiten wie das Münster zu besichtigen. Bei Einbruch der Dunkelheit erreichte man wieder das Haus Bergfried.

Als besonderer Gast konnte Alt-Bürgermeister Bernhard Seger begrüßt werden. In seinem Grußwort erinnerte er daran, dass er bereits nahezu 30 Jahre regelmäßig Villersexel besucht und es die Feuerwehren der beiden Städte sind, die einen wesentlichen Anteil daran haben, dass die Städtepartnerschaft aufrecht erhalten bleibt.

Am Sonntag wanderte man bereits um 6 Uhr bei eisigem Frost und klarem Himmel zum Sonnenaufgang auf den Belchen, was nicht nur für die französischen Kameraden ein unvergessliches Ereignis war. Zum Abschluss traf man sich im Gerätehaus in Schönau. Es wurden die Geräte besichtigt und im Florians-stüble wurde noch mal ein Imbiss gereicht.

Kommandant Jürgen Bianchi bedankte sich besonders bei den Dolmetschern Eddi Gerber, Andreas Behringer und Kamerad Marcel Seme für die tolle Unterstützung. Ebenfalls dankte er der Altersmannschaft, die für die Verpflegung verantwortlich zeichnete. Bianchi sah das Ziel, die Freundschaft zu vertiefen, als erreicht an. Er konnte auf zwei wunderschöne Tage zurückblicken, dankte allen Teilnehmern und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich Nachahmer finden und sich auch andere Vereine in die Städtepartnerschaft einbringen.

Capitaine Frédéric Martinez lud schon jetzt zum Besuch im kommenden Jahr nach Villersexel ein. Die Einladung wurde dankend angenommen. Am Nachmittag traten die Gäste dann die Heimreise an.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading