Schönau Die Regale sind wieder voll

Die Kirchengemeinden hatten zu Lebensmittelspenden aufgerufen.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Oberes Wiesental. Die katholische Seelsorgeeinheit Oberes Wiesental hatte am vergangenen Wochenende die Gottesdienstteilnehmer zum zwölften „Dosentag“ eingeladen. Auch die evangelische Kirchengemeinde Schönau sammelte in ihrem Gottesdienst am 21. März haltbare Lebensmittel. Die Gläubigen des oberen Wiesentals konnten diese in den Altarraum stellen, um den Tafelladen Schopfheim und damit die Außenstelle in Schönau zu unterstützen.

Erstmals konnten auch Spenden abgegeben werden. „Sie spenden – wir kaufen für den Tafelladen Lebensmittel“ – mit dieser zusätzlichen Aktion wurde gerade älteren Menschen eine Zuwendung für Bedürftige ermöglicht, ohne einkaufen und schleppen zu müssen.

Zusammen mit den Lebensmitteln in über 170 Tüten und den Lebensmitteln, die die Kirchengemeinde erworben hat, kamen insgesamt 1745 Kilogramm Waren für den Tafelladen zusammen. Egal ob Sonnenblumenöl, Nudeln, Konserven oder Reis, Tomatensoße oder Milch – für die kommenden Wochen sind die leeren Regale Vergangenheit und Bedürftige können bei den haltbaren Lebensmitteln wieder zugreifen.

Viele Bedürftige nehmen das Angebot, für wenig Geld gute Lebensmittel zu erwerben, wahr, und gerade das Angebot an haltbaren Lebensmitteln ist immer knapp, heißt es in einer Pressemitteilung der Kirchengemeinde. Auch haben durch viele berufliche Notlagen infolge der Pandemie Menschen den Weg zu den Tafeln neu gefunden.

Wer noch Lebensmittel abgeben möchte, kann dies gern beim nächsten Gottesdienst oder in einem der Pfarrbüros tun.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading